HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Funktionen Smart-TV

Ein Fernseher mit Ambilight von Philips, auf dem die Smart-TV-Oberfläche zu sehen ist.
Foto: © picture alliance / dpa Themendienst

Die Funktionen im Überblick

Das kann Ihr Smart-TV

Die neuen Smart-TV sind nur zum Gucken viel zu schade: In TV-Geräten von heute steckt mehr, als viele ahnen. HÖRZU erklärt, wie man alle Funktionen nutzt.

Die Funktionen von Smart-TV

Praktisch alle neueren Fernsehgeräte können ans Internet angeschlossen werden und bieten viele Zusatzfunktionen.

  • Zeitversetztes TV
  • Mitten im "Tatort" klingelt das Telefon – rangehen oder nicht? Mit neueren Fernsehern stellt sich die Frage nicht, denn mit ihnen ist zeitversetztes TV möglich ("Timeshift"): Ein Druck auf die Pause-Taste der Fernbedienung, und das Bild wird so lange eingefroren, bis man ein zweites Mal drückt. Dazu ist eine USB-Festplatte (ab 50 Euro, Elektronikmarkt) nötig, die man an den Fernseher steckt – wie das bei Ihrem TV geht, steht in der Bedienungsanleitung.

  • Neuer Videotext: HbbTV
  • Schluss mit der Klötzchenschrift, jetzt gibt es HbbTV: Ein Druck auf die rote Taste der Fernbedienung ruft den neuen Videotext auf, der Zusatzinfos zum Programm bietet und über den man eine verpasste Sendung doch noch sehen kann. Um HbbTV nutzen zu können, braucht Ihr TV Internetanschluss – über ein Kabel oder drahtlos (WLAN).

  • 3-D
  • Fernsehen in einer neuen Dimension: Brillen, mit denen Sie 3-D-Sendungen anschauen können, sind bei vielen Fernsehern schon dabei. Filme und Dokus in 3-D gibt es auf Blu-Ray-Disks oder beim Bezahlsender Sky. Auch bei den Apps (s. unten) findet man oft faszinierende 3-D-Naturaufnahmen oder Trickfilme.

  • Apps für alles
  • Ob neueste Nachrichten, Facebook oder aktuelle Infos von "TV Digital": Fernseher mit Smart-TV-Funktion haben oft Zugriff auf Hunderte Apps, also kleine Zusatzprogramme, die man einfach über die Fernbedienung auswählt. Hier gibt es nichts, was es nicht gibt: Kinovorschauen, Fußballnews, Fotosammlungen, Radiosender, Fitnesstraining und jede Menge kleiner Spiele für zwischendurch.

  • Filme und Serien ohne Ende
  • Wenn im TV mal nichts läuft, muss man nicht abschalten – über Smart-TV-Apps bieten Fernseher heute Zugriff auf Videoabrufdienste wie Watchever, Maxdome, Netflix oder Amazon Instant Video. Dort findet man Tausende Filme und Serienfolgen zum Anschauen – gegen eine Einmalgebühr oder im Abonnement.

  • Digitales hochauflösendes Fernsehen
  • Ein großer flacher Fernseher braucht ein gutes Signal – analoges Kabel-TV und digitales Antennenfernsehen (DVB-T) liefern einfach zu wenig Bildpunkte. Nur digitales hochauflösendes Fernsehen über Kabel (DVB-C) oder Satellit (DVB-S2) nutzt die Möglichkeiten neuer TV-Geräte aus – und nur damit kann man auch hochauflösende Sender (z. B. Das Erste HD, ZDF HD) anschauen.

    Autor: HÖRZU