HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Cloud Computing ist auch 2012 ein Top-Thema der CeBIT.

Cloud Computing, also der Auslagerung von Daten, Programmen und Berechnungen in eine Art Wolke, ist auch 2012 ein Top-Thema der CeBIT. - Foto © picture alliance / dpa

CeBIT 2012

Cloud Computing und Datensicherheit

Die IT-Welt blickt nach Hannover: Die weltweit größte Computermesse CeBIT wurde am 05. März offiziell von Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnet. Noch bis Samstag, den 10. März, präsentieren 4200 Unternehmen aus 70 Ländern ihre Produkte.

Managing Trust - Motto der CeBIT 2012

Das diesjährige Motto der CeBIT lautet “Managing Trust”. Damit will die IT-Branche für mehr Datensicherheit werben. Immer mehr Dienste wandern ins Internet - doch wer garantiert, dass die Daten dort gut aufgehoben sind? Ziel sei es, die "Kluft zwischen dem Vertrauen in moderne Technologien und der eigentlichen Vertrauenswürdigkeit digitaler Lösungen zu verringern", teilte Ernst Raue mit, CeBIT-Vorstand der Deutschen Messe AG. Angela Merkel betonte, das Vertrauen der Nutzer sei entscheidend für neue Dienste: "Man muss sicher sein, dass die Daten nicht verschwinden und von anderen benutzt werden."

Zum Thema Datenschutz und Privatsphäre präsentieren zum Beispiel die Telekom (Halle 4, Stand D26) mit ihrer Telekom-Cloud, die Telekom-Tochter Strato (Halle 6, Stand H23) mit HiDrive oder Microsoft (Halle 4, Stand A26) mit SkyDrive. Sie werben mit verschlüsselter Übertragung und mehrfacher Speicherung der Dateien. An den Ständen zeigen die Anbieter unter anderem ihre weiterentwickelten Smartphone- und Tablet-Apps, mit denen man nicht nur überall Zugriff auf seine Daten hat, sondern auch gespeicherte Musik und Videos direkt abspielen oder Fotos anschauen kann

Cloud Computing - Auslagerung von Daten in eine Art Wolke


Cloud Computing, also der Auslagerung von Daten, Programmen und Berechnungen in eine Art Wolke, ist auch 2012 ein Top-Thema der CeBIT. Aus einem Randphänomen, das man noch vor wenigen Jahren als Application Service Providing (ASP) belächelte und das als Cloud Computing bis vor vier Jahren höchstens Insidern ein Begriff war, hat sich innerhalb kurzer Zeit ein riesiger Trend entwickelt.

Die Auslagerung der Daten vom Heim-PC oder dem Rechenzentrum im Unternehmen ins Netz soll Kosten sparen und dazu beitragen, die Möglichkeiten der Informationstechnik flexibler nutzen zu können. Technisch ist schon vieles möglich. Die Herausforderungen der Branche liegen in Transparenz, Sicherheit, Datenschutz und rechtlichen Vorgaben. So sollte etwa auch bei Cloud-Angeboten aus den USA das europaweit verbindliche Schutzniveau garantiert sein. Und bei einem Anbieterwechsel müsse sichergestellt werden, dass die Daten beim alten Anbieter auch tatsächlich gelöscht würden.

Vorteile von Cloud Computing
- Dokumente online mit Webanwendungen bearbeitbar
- Mehr Speicherplatz/Rechenleistung, ohne Computer aufrüsten zu müssen
- Einfaches Synchronisieren der Daten auf mehreren Geräten
- Sicherung gegen Diebstahl, Beschädigung etc. des Computers

Nachteile von Cloud Computing
- Schnelle und stabile Internet-Zugänge notwendig
- Datenschutzbedenken: Vertrauliche Daten könnten in falsche Hände gelangen
- Rechtliche Rahmenbedingungen unklar, da Cloud-Server oft im Ausland stehen

Autor: Presseinformationen / Sabine Fassbender