HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Panoramablick: Schlafzimmer mit Aussicht aufs Gebirge in der Villa von Elvis.

King of Hollywood: Das fast 500 Quadratmeter große Haus von Elvis Presley hat kein einziges eckiges Zimmer. - Foto © elvishoneymoon.com

Wohnen wie Marilyn Monroe und Co.

Villen von Filmlegenden mieten

Als Ferienhaus zu mieten: Villen von Hollywood-Legenden in Palm Springs.

Elvis Presley war da, Liz Taylor und Marilyn Monroe natürlich auch. Wenn Frank Sinatra meinte, es sei Zeit für einen Drink, hisste er vor seinem Haus die Jack-Daniels-Flagge. Nachbarn wie Dean Martin oder Sammy Davis jr. machten sich auf den Weg, und nicht selten wurde aus dem Sundowner-Treffen eine Party bis in die frühen Morgenstunden.

So ging es zu in Palm Springs in den 50er- und 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Bis heute hat der Urlaubsort sein mondänes Flair bewahrt. Die einstige Oase der großen Hollywood-Stars liegt etwa 180 Kilometer östlich von Los Angeles.

Wohnen wie die Superstars

Früher waren die Schauspieler vertraglich verpflichtet, sich an Orten aufzuhalten, die maximal zwei Stunden Fahrzeit vom Set entfernt lagen. Palm Springs, am Fuß der San Jacinto Mountains gelegen, diente den Stars als Rückzugsort. Dort blieben sie unbehelligt, konnten feiern, lieben und leben, wie sie wollten. Heute profitieren ganz normale Touristen vom einstigen Sonderstatus der Wüstensiedlung. Denn die pompösen Villen, in denen die Leinwandgrößen wohnten, kann man als Urlaubsunterkünfte mieten.

Ästhetisch sind sie im Originalstil ausgestattet, Technik und Komfort sind hingegen auf dem neuesten Stand. Wer die Vorstellung, bei Elvis im Pool zu planschen, wenig verführerisch findet, sollte um Palm Springs dennoch keinen Bogen machen. Denn viele Villen und Bungalows wurden von bedeutenden Architekten entworfen.

Der als "Desert Modernism" berühmt gewordene Stil gilt auch unter Kennern als bedeutende Kunst. Ein Abstecher nach Palm Springs lohnt sich deshalb unbedingt – zum Beispiel auf dem Weg von Los Angeles nach Las Vegas.

Villa von Katharine Hepburn - Las Palmas Private Estate

Las Palmas Private Estate
Foto © vacationpalmsprings.com

Nicht nur auf der Leinwand war Hepburn in ihren Kollegen Spencer Tracy verliebt. Doch ihre Beziehung konnten die beiden 26 Jahre lang geheim halten. In ihrem Liebesnest waren sie ungestört. Die Villa verfügt über drei Schlafzimmer und drei Bäder. Plus Pool mit integriertem Wasserfall, Terrasse und Grillplatz.
Weitere Infos unter vacationpalmsprings.com
Preis: Ab 370 Euro pro Nacht.


Villa von Frank Sinatra - Twin Palms Estate

Twin Palms Estate
Foto © sinatrahouse.com

Im Mai 1947 spazierte Frank Sinatra ins Büro des Architekten E. Stewart Williams und wünschte sich ein Haus, das bis Weihnachten fertig sein sollte. In Windeseile schuf Williams die spektakuläre Residenz Twin Palms. Später diente sie als Designvorbild für viele weitere Anlagen in Palm Springs. Zu dem Bau gehören vier Schlafzimmer mit eigenen Badezimmern und ein Swimmingpool in Form eines Flügels. Berühmt wurde das Haus auch wegen der Partys, die hier stattfanden. Sinatras
Nachbarn waren Sammy Davis jr. und Dean Martin. Das Haus ist mit wertvollen Möbeln der 1950er-Jahre ausgestattet.
Weitere Infos unter www.sinatrahouse.com
Preis: 1900 Euro/Nacht


Villa von Elvis Presley - Honeymoon Hideaway

Honeymoon Hideaway
Foto © elvishoneymoon.com

Nicht weit von Frank Sinatras Anwesen verbrachten Elvis und Priscilla Presley ihre Flitterwochen – neun Monate später kam Tochter Lisa Marie zur Welt. Bauherr und erster Bewohner der futuristischen Villa war der Unternehmer Robert Alexander. Von September 1966 an mietete Elvis sie für ein Jahr. Das fast 500 Quadratmeter große Haus hat kein einziges eckiges Zimmer. Neugierige können es im Rahmen geführter Rundgänge besichtigen.
Weitere Infos unter www.elvishoneymoon.com
Preis: Miete auf Anfrage


Villa von Tony Curtis - Estate

Estate Tony Curtis
Foto © vacationpalmsprings.com

Wann immer möglich verbrachte der Star aus "Manche mögen’s heiß" mit seiner ersten Frau Janet Leigh Zeit in Palm Springs. Das Glamourpaar genoss die drehfreien Wochen mit seinen Töchtern Kelly und Jamie Lee Curtis in dem luxuriösen Anwesen. Neben einem mondänen Wohnbereich hat die 300 Quadratmeter große, lichtdurchflutete Villa vier Schlafzimmer, vier Bäder, einen Riesenpool und einen Gästebungalow.
Weitere Infos unter vacationpalmsprings.com
Preis: Ab 420 Euro pro Nacht


Villa von Marilyn Monroe - Sand Acre Estate

Sand Acre Estate Marilyn Monroe
Foto © luxuryretreats.com

Das Anwesen im spanischen Stil zeigt sich luxuriös, elegant und rustikal zugleich. Marilyns liebster Rückzugsort: das Schlafzimmer im Turm. Vom Balkon des achteckigen Raums bietet sich ein herrlicher Blick auf die Berge. Das Haus hat fünf Schlafzimmer und Bäder.
Weitere Infos unter www.luxuryretreats.com
Preis: Ab 950 Euro pro Nacht


Zu Besuch in Palm Springs: Tagestrip und Rundtour

Palm Springs hat 46.000 Einwohner, über 100 Hotels, 100 Golfplätze, sieben Spielkasinos und ein Kunstmuseum.

Anreise: Der Ort hat einen Flughafen, die meisten internationalen Gäste reisen aber über Los Angeles an und dann weiter per Mietwagen. Palm Springs liegt unweit der Strecke von L. A. nach Las Vegas.
Rundreise: Ein Besuch in Palm Springs lässt sich perfekt in eine Tour durch Kalifornien integrieren. Der Veranstalter Canusa bietet zweiwöchige Autoreisen ab 389 Euro pro Person. Die Gruppenreise "Städte, Wüsten & Canyons" mit 14 Übernachtungen in First-Class-Hotels kostet ab 2199 Euro p. P. (ohne Flug).
Mehr Infos: Palm Springs betreibt ein Fremdenverkehrsbüro in Frankfurt/Main: Tel. 069/256 28 88 86, info@palm-springs.de, www.palm-springs.de

Autor: Iris Koller, Nele-Marie Brüdgam