HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
La Laguna Teneriffa Spanien

UNESCO-Weltkulturerbe: Die Stadt La Laguna auf Teneriffa. - Foto: © picture-alliance / DUMONT Bildarchiv

Geheimtipp

Kanarische Inseln

Die Kanarischen Inseln liegen vor Afrika und sind ein Top-Ziel dieses Winters. HÖRZU zeigt die weniger bekannten Seiten.

Besucherzahlen

Im Jahr 2012 besuchten gut 2,6 Millionen Deutsche den spanischen Archipel im Atlantik. Die meisten kamen von Oktober bis Dezember sowie zwischen Januar und März.

In der aktuellen Saison dürfte der Zustrom noch größer werden, auch wegen der unsicheren Situation in Ägypten.

Temperaturen

Viele Argumente sprechen für Reisen auf den Archipel: Die Tagestemperaturen liegen im Winter über 20, im Sommer unter 30 Grad.

Flugverbindungen

Zahlreiche direkte Flugverbindungen sorgen für eine angenehme Anreise, die Zeitverschiebung beträgt nur eine Stunde, die touristische Infrastruktur ist gut, und man bezahlt unkompliziert mit dem Euro.

Muss man sich die Inseln dann nicht mit allzu vielen Gleichgesinnten teilen? Nein, sie sind groß genug und so vielfältig, dass man sogar absolute Einsamkeit erleben kann – wenn man möchte.


Geheimtipps

Hier sind Geheimtipps für weniger bekannte Landschaften und Orte. Damit der Urlaub auch für Kanarenkenner zur Entdeckungsreise wird.

La Graciosa

Wer absolute Ruhe sucht, ist auf der kleinsten bewohnten Kanarischen Insel richtig. La Graciosa misst 29 Quadratkilometer, ist autofrei und hat nur ein einziges kleines Dorf. Für optimale Erholung sorgen menschenleere Traumstrände, für Genuss fangfrischer Fisch, rustikal vom Grill im Hafenrestaurant. Wanderer und Radfahrer können auf schönen Wegen die Insel erkunden.

La Graciosa

Foto: © picture-alliance / DUMONT Bildarchiv

➜ Tipp: Pauschalreisen? Gibt es nach La Graciosa nicht! Anreise per Fähre ab Órzola/Lanzarote. Unterkunft z. B. www.apartamentoslagraciosa.com


La Laguna, Teneriffa

Um das Jahr 1500 wurde die Stadt erbaut und diente als Vorbild für Kolonialstädte wie Havanna (Kuba) oder San Juan (Puerto Rico). Heute ist sie Unesco-Weltkulturerbe – und mindestens einen Ausflug wert: Gut erhalten und picobello gepflegt sind Klöster, Schulen, Kirchen und Wohnhäuser. Dank vieler Fußgängerzonen kann man sie ganz entspannt bestaunen.

La Laguna, Teneriffa

Foto: © picture-alliance / DUMONT Bildarchiv

➜ Tipp: Charmante Hotels in alten herrschaftlichen Landsitzen, etwa "Finca Rural Salamanca", im November ab 42 € pro Person/Nacht mit Frühstück (Dertour). Flüge z. B. von Düsseldorf nach Teneriffa-Nord und zurück ab ca. 300 € (Air Berlin)


Nationalpark Garajonay

Massentourismus kennt man auf La Gomera nicht, denn die einst bei Aussteigern so beliebte Insel hat weder viel Strand noch einen Flughafen (Anreise über Teneriffa-Süd). Dafür trumpft La Gomera mit dichtem, tiefgrünem Urwald auf, der das Vulkangebirge im Inneren der Insel bedeckt. Eine zauberhafte Umgebung zum Wandern und Mountainbiken!

Garajonay

Foto: © picture alliance/WILDLIFE

➜ Tipp: "Hotel Ibo Alfaro", Herrenhaus in ländlicher Umgebung. 1 Woche Übernachtung/ Frühstück, Mietwagen, Flug z. B. ab/ bis Köln im November ab 770 € (Alltours)


La Geria, Lanzarote

In der Region La Geria gedeihen die Reben auf Vulkanboden und brauchen Schutz vor dem Atlantikwind. Deshalb wird für jede Pflanze eine Kuhle ausgehoben und ein Mäuerchen aus Lava errichtet. Das Resultat sind feine Weine (z. B. Bodega Stratvs, Foto links) sowie eine einzigartige Kulturlandschaft.

Weinanbau La Geria, Lanzarote

Foto: © picture alliance / Tuul/Robert Harding

➜ Tipp: Strandhotel "Royal Monica Playa Blanca", 1 Woche, Suite mit Meerblick, allinclusive, Flug ab/bis Düsseldorf, z. B. im Dezember ab 595 € (Schauinsland Reisen)


Santa Cruz, La Palma

Die ländlich geprägte Insel La Palma ist als Wanderparadies bekannt. Doch wer ihre Hauptstadt Santa Cruz nicht beachtet, begeht einen Fehler. Malerisch schmiegt sich der Ort gen Westen an die Hänge und öffnet sich gen Osten zum Meer. Für viele Kanarenkenner ist dies die schönste Stadt des Archipels – mit prächtigen Villen, feinen Bürgerhäusern und ganz viel fröhlichem Leben.

Altstadt Santa Cruz, La Palma

Foto: © picture alliance / Marco Simoni/Robert Harding

➜ Tipp: Luxushotel "Hacienda de Abajo", 1 Woche Übernachtung/ Frühstück, z. B. im November mit Flug ab/ bis Düsseldorf, ab 1133 € (Alltours)


El Hierro

Dank einer kombinierten Wind- und Wasserkraftanlage soll El Hierro die erste Insel der Welt mit 100 Prozent regenerativer Energie werden. Schon jetzt ist sie etwas ganz Besonderes: die einzige Kanarische Insel, auf der nicht der Tourismus, sondern Landwirtschaft die meisten Menschen ernährt. Wer hier zu Wanderungen oder Autotouren aufbricht, entdeckt steil aufragende Berge, vom Wind gebeugte Bäume, Felsküste mit tosender Brandung, dunklen Strand und sehr viel Einsamkeit.

El Hierro

Foto: © picture alliance/Rainer Hackenberg

➜ Tipp: Hotel "Parador de El Hierro". Übernachtung/F ab ca. 70 € pro Person (Dertour). Anreise: Fähre ab Tene


Teror, Gran Canaria

Weitab vom Touristentrubel konnte sich die kleine Stadt Teror ihren charmanten Charakter bewahren. Im Zentrum der Altstadt steht die Basílica de Nuestra Señora del Pino, die wichtigste Wallfahrtsstätte der Insel Gran Canaria.

Basilika Teror Gran Canaria

Foto: © picture alliance / Christoph Mohr

➜ Tipp: Hotel "Hacienda del Buen Suceso" in einem Landsitz aus dem 16. Jahrhundert. DZ ab 105 € (www.escapio.de)


Ausflüge zu Delfinen

In kanarischen Gewässern wurden bereits 27 verschiedene Arten von Meeressäugern gesichtet. Die Wahrscheinlichkeit, Delfine zu sehen, ist hoch. Auch Wale kommen vor.

➜ Tipp: Bitte nur mit lizenzierten Booten fahren! Etwa www.dolphinwhales.es, www.oceano-gomera.com, www.catamarantenerife.com

Autor: Nele-Marie Brüdgam