HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
St. Bartholomä

Pilgerziel: Die berühmte Almer Wallfahrt führt zur Kirche St. Bartholomä am Ufer des Königssees. - Foto © picture alliance / Arco Images G

Wandern für die Seele

Berühmte Pilgerwege

Die schönsten Pilgerrouten Europas

Auf dem Weg kringelt sich ein Regenwurm, und sofort stockt der Schritt. Ein Wurm ist ein Wunder, genau besehen. Tief im Wald zwitschert ein Vogel, ein anderer fällt ein, und wieder bleibst du stehen. Wer pilgert, kann was erleben. "Erst in der Stille beginnst du zu hören. Erst wenn die Sprache verstummt, beginnst du zu sehen" – so steht es an einer Kirche am Thunersee in der Schweiz. Wer aufbricht, wirft unweigerlich Ballast ab. Es geht nicht darum, zu messen und zu bewerten. Jeder findet sein Tempo, irgendwann kommt jeder an. Der Kopf wird freier, Schritt für Schritt. Wer stehen bleibt, hält gleichzeitig Einkehr. Liest ein Gedicht, singt mit anderen Pilgern gemeinsam ein Lied. Und findet den richtigen Zeitpunkt, um einen Stein aus seinem Rucksack abzulegen. Dieser Stein kann für eine Last stehen, einen Verlust, eine Sorge. So lange hat sie gedrückt, nun darf sie zurückbleiben als Symbol für alles, was beschwert. Danach geht es befreit weiter. Dorthin, wo die nächste Kirche wartet, das nächste Kloster oder ein schlichtes Nachtquartier.

------------------------------------------------------------------------------------------

Berühmte Pilgerwege

Es muss nicht immer der Jakobsweg sein. In ganz Europa gibt es wunderbare Strecken:
1 · Schweiz Die uralte Route verläuft von Wattwil im Kanton St. Gallen über das Kloster Wurmsbach am Obersee bis nach Maria Einsiedeln 900 Meter Höhe.
2 · Italien: Vom Kloster La Verna nahe Florenz folgt der Franziskusweg den Spuren Franz von Assisis durch die sanften Hügel Umbriens über Assisi nach Rom.
3 · Frankreich: Von Straßburg aus geht die Via Podiensis über Le Puy-en-Velay bis St.-Jean-Pied-de-Port am Fuß der Pyrenäen.
4 · Norwegen: Der Olavsweg von Oslo nach Trondheim schlängelt sich auf den Spuren von König Olav durch Berglandschaften und an vielen Stabkirchen vorbei.
5 · Dänemark: Der Ochsenweg, im Mittelalter Teil des Jakobswegs, führt von Silkeborg über Vejle und Aabenraa nach Padborg.
6 · Österreich:Die Tour von Maria Alm am Steinernen Meer über das Riemannhaus in 2177 Meter Höhe bis nach St. Bartholomä am Königssee ist durchaus anspruchsvoll.
7 · Deutschland: In mehreren Abschnitten geht es auf der Via Baltica von der Ostseeinsel Usedom bis nach Osnabrück.

------------------------------------------------------------------------------------------

Alte Wege neu entdeckt

Immer mehr Menschen machen sich auf den Weg. Pilgern, das "Wandern mit der Seele", hat ungeahnten Zulauf. Eine Dachkammer im Gemeindehaus der Kirche St. Jacobi in Hamburg. Pilgerstäbe mit Muscheln liegen in der Ecke, Flyer auf dem Tisch: Das Büro von Bernd Lohse, dem Pilgerpastor, verrät die Unrast, für die auch seine Arbeit steht. Das Telefon schrillt, die Interessierten rennen ihm die Türen ein. In diesen Tagen bricht er wieder auf, um den Olavsweg in Norwegen zu gehen.

15 Plätze stehen zur Verfügung – 500 Bewerbungen gingen ein. Unterm Dach seiner Gemeinde entwickelt er neue Routen, beantwortet Fragen und stellt Pilgerpässe aus. Wieder klingelt das Telefon: Eine Mutter will mit ihrer 16-jährigen Tochter den Jakobsweg gehen und und bittet um Pilgerpässe, die sie in den Herbergen vorzeigen kann. Ein anderer Wanderer ruft an, um zu berichten, was ihm unterwegs widerfahren ist. Lohse, einer von mehreren Pilgerpastoren in Deutschland, sieht sich als Wegbereiter einer Bewegung. Wer aufbricht, macht sich auf die Reise zum Kern seiner Existenz. "Leben ist nicht essen, trinken und arbeiten, sondern viel mehr", sagt er. "Wir leben nicht an der Oberfläche, sondern in der Tiefe. Aus der Tiefe kommen die Kräfte, um dieses Leben gut zu bestehen."

Autor: Angela Meyer-Barg