HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Salwartenturm in Dinkelsbühl

Der Salwartenturm in Dinkelsbühl. - Foto: © picture alliance / Arco Images GmbH

Von der Küste bis ins Gebirge

Sechs deutsche Paradiese

Sechs wunderbare Orte: Ganz nah, ohne langen Flug zu erreichen. An der Küste und im Gebirge, ganz hoch im Norden und ganz tief im Süden: Hier liegen die letzten sechs unserer deutschen Paradiese.

Wir sind dann mal weg? Nein, wir bleiben lieber hier, zu Hause, in einem Land, das unendlich viele traumhafte Ziele bietet. Die HÖRZU-Serie endet hier – doch die Zeit der Reisen geht weiter. Die Fülle an Leser-Tipps hat es gezeigt. Wir danken von Herzen für all Ihre Zuschriften!

1. Drachenburg - Nordrhein-Westfalen


Die Drachenburg in Nordrhein-Westfalen
Foto © dpa

Das 1882 im historistischen Stil erbaute Schloss Drachenburg in Königswinter bildet gemeinsam mit der ganz in der Nähe aufragenden Burgruine Drachenfels ein Ensemble, das deutsche Rheinseligkeit charakterisiert. Hoch über dem Strom thronend, mit herrlichen Ausblicken flussauf- und flussabwärts, gehört es zu den beliebtesten Ausflugszielen in Deutschland.

2. Gründhütte am Hirschberg - Bayern


Blick vom Hirschberg
Foto © picture alliance / Arco Images GmbH

Wie alle Hütten des Deutschen Alpenvereins (DAV) liegt diese idyllisch einsam. Sie gehört zur DAV-Sektion Oberland, ist nur über Wanderwege erreichbar und für Selbstversorger.
Urlaubstipp: Der DAV betreibt 325 öffentlich zugängliche Schutzhütten – von der Biwak-Notstation im Hochgebirge bis zur bewirtschafteten Alm, die Betten und Mahlzeiten bietet. So können Familien in den schönsten Regionen der Alpen günstig und naturnah Urlaub machen.

3. Dinkelsbühl - Bayern


Dinkelsbühl in Bayern an der Romantischen Straße
Foto © picture alliance/chromorange

Als ob ein Geschichtsbuch lebendig würde, so mutet ein Spaziergang durch die gut erhaltene Altstadt an. Dinkelsbühl liegt wie Rothenburg ob der Tauber und Nördlingen an der Romantischen Straße. Schon vor 800 Jahren übernachteten hier Rompilger, in Vorzeiten kreuzten sich hier zwei Handelswege.
HÖRZU-Leser Jost Saßmannshausen: "Wie ein belebtes Museum – aber noch ohne die Busflotten fernöstlicher Touristen."

4. Prerow - Mecklenburg-Vorpommern


Naturbelassener Strand in Prerow
Foto © dpa - Report

Mallorca der DDR: So wurde die 45 Kilometer lange Halbinsel Fischland-Darß-Zingst früher genannt. Und das Ostseebad Prerow ist ihr Herz. Hier gibt es gleißend weiße Strände, an denen man nach Stürmen Bernstein finden kann, und tiefe Mischwälder, durch die lange Wanderwege führen. Teile der Halbinsel Darß gehören zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.
HÖRZU-Leserin Lisa Pegel: "Der Weststrand von Prerow bis runter nach Ahrenshoop ist für mich das Paradies. Wild und urig ist die Natur hier. Wer einmal da war, weiß Schönheit und Ruhe der Region zu schätzen."

5. Möhnetalsperre - Nordrhein-Westfalen


Die Möhnetalsperre in Nordrhein-Westfalen
Foto © picture alliance / Arco Images GmbH

Welch ein Segen für das Ruhrgebiet! 1913 wurde die Talsperre eingeweiht, brachte Hochwasserschutz, Schiffbarkeit der Ruhr und Trinkwasser fürs Ruhrgebiet. Dazu eine Freizeitoase für Millionen Menschen aus Deutschlands grauester und härtester Industrieregion.
HÖRZU-Leserin Sabine Farke: "Der See ist für mich mit stillem Zauber belegt, weil hier die Liebe zwischen mir und meinem Mann begann."

6. Spreewald - Brandenburg


Die Spreewaldgurken werden noch mit dem Kahn zum Markt gebracht
Foto © dpa

Erst formte die Eiszeit diese Wasserlandschaft, dann die Spree. Kanäle ersetzen noch heute teilweise Straßen. Auf ihnen schippern nicht nur Touristen, auch der Postbote stakt sein Boot von Adresse zu Adresse. Die kulinarischen Spezialitäten von der Spree sind berühmt.
HÖRZU-Leser Gabriele und Hubert Fuchs: "Der Spreewald ist auch bekannt für schöne Radtouren."

Autor: W. Karpf