HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Klappbrücke Kappeln

Klappbrücke und Holländermühle ''Amanda'' in Kappeln an der Schlei; Bild: © picture alliance / Arco Images GmbH

Wayne Carpendale über Kappeln

Reisen nach Kappeln an der Schlei

Als Wayne Carpendale vor drei Jahren"Der Landarzt" wurde, trat er ein schweres Erbe an. Christian Quadflieg und Walter Plathe hatten die Serie über 20 Jahre lang geprägt. Doch Carpendale gelang es, als Dr. Jan Bergmann frischen Wind in den ZDF-Klassiker zu bringen, der in Kappeln in Schleswig-Holstein entsteht.

Wayne Carpendale schreib exklusiv über Kappeln an der Schlei:

Das beschauliche Deekelsen, in dem ich als Dr. Bergmann praktiziere, heißt in Wirklichkeit Kappeln. Täglich fahren dort Reisebusse vor, weil Fans der Serie unseren Drehort und die idyllische Umgebung besuchen wollen. "Der Landarzt" ist schon seit Jahren eine Touristenattraktion. Auch seinetwegen ist in dem kleinen Ort immer viel los.

Während der Hochsaison sind die Hotels fast ständig ausgebucht. Trotzdem wirkt es hier nie überlaufen, das Umland ist ja äußerst weitläufig. Auch die Einheimischen sehen den Rummel ganz entspannt und locker. Das Leben geht seinen geregelten Gang – trotz der Dreharbeiten und der "Landarzt"-Fans.

Fischerort Kappeln

Kappeln ist ein Fischerort, entsprechend frisch kommt der Fisch hier auf den Tisch. Im Städtchen befindet sich übrigens der letzte funktionstüchtige Heringszaun Europas. Einmal im Jahr, vom Himmelfahrtstag an, lädt die Stadt zu den Heringstagen ein: Höhepunkt dieses viertägigen Stadtfestes ist die Heringswette. Dabei geht es darum, den Fang des Tages am Heringszaun zu schätzen. Wer das am besten schafft, wird Heringskönig.

Aber auch zu anderen Zeiten lohnt ein Besuch in Kappeln: Fachwerkhäuser, kleine Gassen, urige Winkel, rustikale Kneipen – all das macht den Charme des Städtchens aus. Zahlreiche Cafés und Restaurants laden dazu ein, den wunderbaren Blick auf den Hafen und die Schlei, einen Meeresarm der Ostsee, zu genießen.

Sehr beliebt sind auch Fahrten mit dem Raddampfer. Unterwegs gibt es viel zu sehen, denn die Schlei ist immerhin knapp über 40 Kilometer lang. Vom Wasser aus kommen die kräftigen Farben der Natur noch viel besser zur Geltung. Gelbe Rapsfelder, grüne Wiesen, blauer Himmel – so zeigt sich Schleswig-Holstein im Mai von seiner schönsten Seite.

Die Landarztpraxis ist im alten Gut Lindauhof untergebracht, nahe der Lindaunisser Klappbrücke über die Schlei. Einmal pro Stunde wird sie für den Schiffsverkehr hochgeklappt. Ihre Besonderheit: Die Lindaunisser Klappbrücke bietet nur eine Fahrspur, ist also für den Autoverkehr immer nur in eine Richtung freigegeben. Da heißt es manchmal warten. Nicht ganz untypisch für die Gegend.

Land und Leute

Hier im Norden geht vieles etwas gemächlicher. Wenn man mit dem Pkw auf der Landstraße unterwegs ist, fährt man nicht selten in einer Wagenkarawane hinter einem Trecker her. Der bestimmt das Tempo. Und das ist langsam. Hektik ist auf dem Land fehl am Platz. Die Menschen nehmen nicht alles so ernst, sind eher gelassen und selbstironisch. Vor allem haben sie einen trockenen Humor – genau mein Geschmack.

Schon bevor ich "Der Landarzt" wurde, hielten mich die Leute oft für einen Norddeutschen. Meine Mutter stammt aus Hamburg, wahrscheinlich hat es damit zu tun. Und vielleicht ist das ja auch der Grund, warum ich in den vergangenen zehn Jahren so oft und so gern im Norden gedreht habe. Privat lebe ich in München – weiter entfernt geht’s innerhalb Deutschlands kaum.

Kontrastreicher auch nicht: In der Großstadt hat man für alles kurze Wege – wenn man hier auf dem Land mal kurz in den Supermarkt, zur Post oder in die Apotheke will, muss man manchmal ein ganzes Stück zurücklegen. Besonders, wenn man abends mit dem Auto unterwegs ist, kaum noch Benzin hat und leicht panisch eine offene Tankstelle sucht.

Aber für mich funktioniert die Abwechslung von Stadt und Land perfekt. Wenn ich hier im Norden ankomme, verändert sich sofort mein inneres Tempo, ich tauche in eine ganz andere Welt ein. Für mich ist sie inzwischen zur zweiten Heimat geworden. Immerhin drehe ich hier rund sechs Monate im Jahr.

Das kleine Häuschen, in dem ich während der TV-Produktion wohne, liegt etwas außerhalb des Ortes. Dort kann ich mich komplett zurückziehen. Bis vor Kurzem blühten davor Rapsfelder, dahinter öffnet sich strahlend blau das Meer. Ein unvergleichlicher Anblick.

Wenn ich morgens aus dem Fenster schaue, mümmeln meistens mehrere Kaninchen auf der Wiese. So fängt der Tag "tierisch" gut an. Man bekommt sofort beste Laune. Und die hält sich auch lange – hier im Norden übrigens noch länger, weil es im Sommer extrem spät dunkel wird. Erst kurz vor 22 Uhr geht die Sonne unter. Da hat man nach der intensiven Arbeit noch viel vom Tag.

Ich mag die Ruhe, die vom Rauschen der Ostsee begleitet wird. Ich jogge regelmäßig, spiele Basketball und gehe oft am Strand spazieren. Die meisten Gäste sind mit dem Rad unterwegs – ideal, um die Landschaft zu erkunden.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Und es gibt hier wirklich sehr viel Sehenswertes: zum Beispiel die vielen Leuchttürme in traumhaft ländlicher Kulisse. Etwa fünf Kilometer von Kappeln entfernt liegt Bad Arnis, Deutschlands kleinste Stadt mit etwas mehr als 300 Einwohnern.

Auch das Wasserschloss in Glücksburg ist einen Besuch wert. Dort wird einmal im Jahr der "Ostseeman" ausgetragen, ein Triathlon, an dem weit über 1000 Athleten teilnehmen. Im vergangenen Jahr war ein Freund von mir dabei, der es tatsächlich ins Ziel geschafft hat – nach 3,8 Kilometern Schwimmen, 180 Kilometern auf dem Rad und dann noch einem Marathon, also weiteren 42,195 Kilometern Laufen.

Die Schlei ist ideal für Wassersport

Die Schlei und die Ostsee bieten natürlich auch ideale Bedingungen für Wassersport. Im vergangenen Jahr haben mich Freunde zu einer Segelregatta eingeladen. Obwohl ich als Anfänger dabei war, haben wir gewonnen. Ein riesiger Spaß!

Für dieses Jahr habe ich mir nun fest vorgenommen, hier oben endlich meinen Motorbootführerschein zu machen. Ich hoffe, dass ich das zeitlich hinbekomme. Mit einem Segelboot über die Schlei – das wäre ein Traum.

Reiseinfos für Kappeln an der Schleie

Anreise

Die Schlei erstreckt sich über 42 Kilometer von der Ostsee bis Schleswig. Kappeln ist über die Autobahn A7 zu erreichen. Von Hamburg aus sind es rund 130 Kilometer.

Attraktionen

Bei Flensburg liegt Schloss Glücksburg, wo die Serie "Der Fürst und das Mädchen" gedreht wurde. In der Nähe befindet sich das Wikinger- Museum Haithabu.

"Landarzt"-Urlaub

Die "Landarzt"-Tour mit zwei Nächten im Café Krog ist ab 210 Euro zu buchen (www.ostseefjordschlei.de).
Das "Landarzt"-Haus, den Lindauhof, kann man für private Feiern anmieten www.lindauhof.de.

Autor: Wayne Carpendale