HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Von Flensburg bis Usedom verläuft der Ostseeküstenradweg.

Von Flensburg bis Usedom verläuft der Ostseeküstenradweg. - Foto © picture-alliance / Bildagentur-o

Plus: E-Bikes im Überblick

Deutschlands schönste Radtouren

Deutschlands schönste Radtouren durch die Berge, ans Meer oder in die Städte: HÖRZU und der Fahrrad-Club ADFC haben die besten Routen 2013 für Sie zusammengestellt. Plus: Das sollten Sie über Fahrräder mit Elektromotor wissen!


E-Bikes im Überblick


1. Die Panoramaroute - An der Isar entlang durch Oberbayern

Panoramaroute Karwendel

Karwendel: Im Tiroler Teil des Gebirges startet der Isarradweg. - Foto © picture alliance / Arco Images

Von der Quelle im österreichischen Karwendelgebirge durch Oberbayern und München bis zur Mündung in die Donau folgt der Isarradweg dem Flusslauf, insgesamt 279 Kilometer lang. Besonders empfehlenswert: die Strecke von der Quelle über Bad Tölz bis nach München (115 km). Wunderschöne Bilder begleiten die Radfahrer: die Gipfel und Felswände des Karwendels, die Hügel der Voralpen, saftige Wiesen und urige Bauerndörfer. Die Route verläuft fast komplett auf autofreien Wegen und überwindet nur geringe Steigungen. Am Ende geht es mitten durch das Zentrum von Bayerns Hauptstadt.
Schwierigkeitsgrad: leicht
Infos: www.isarradweg.de

2. Der Genusspfad - Am Fluss entlang von Nürnberg nach Bamberg

Bamberg Alte Radhaus

Bamberg: Das Alte Rathaus in der Unesco-Welterbestadt. - Foto © picture alliance / dpa

Auf dem Regnitz-Radweg stehen zwei Routen zur Auswahl. Die im malerischen Flusstal der Regnitz verlaufende Talroute ist 85 Kilometer lang und führt durch idyllische Orte. Auf der verkehrsarmen Kanalroute (75 km) fährt man den Main-Donau-Wasserweg entlang. Viele Sehenswürdigkeiten – etwa die barocke Altstadt von Erlangen oder die Kaiserpfalz Forchheim – liegen an der Strecke, schöne Landschaften wie die Fränkische Schweiz und der Steigerwald säumen den Weg. Die regionale Küche verwöhnt mit Köstlichkeiten: Bratwurst, Kürbis, Spargel.
Schwierigkeitsgrad: leicht
Infos: www.regnitzradweg.de

3. Die Inseltour - Seeluft, Dünen, Badeorte rund um Rügen

Ahlbeck Usedom

Die älteste Seebrücke Deutschlands in Ahlbeck auf der Insel Usedom. - Foto © picture alliance

Von Flensburg bis Usedom verläuft der Ostseeküstenradweg. Er führt durch ruhige Regionen wie Angeln, vorbei an historischen Orten wie Wismar und an Seebädern wie Heiligendamm. Die vielleicht schönste Strecke: rund um Rügen (278 km ab/bis Stralsund). Wenig Autoverkehr, kaum Steigungen, große Auswahl an Unterkünften – herrlich!
Schwierigkeitsgrad: mittel
Infos: www.auf-nachmv.de und www.ruegen.de

4. Der Meerweg - Weite Horizonte an der Nordseeküste

Husumer Hafen

Husumer Hafen: Theodor Storms "graue Stadt am Meer" ist heute schön bunt. - Foto © picture alliance / Arco Images

Durch acht Länder führt der Nordseeküstenradweg, insgesamt ist er über 6000 Kilometer lang und gilt damit als längster ausgeschilderter Radweg der Welt. Tipp: Wer nicht monatelang radeln möchte, sondern nur zwei bis drei Tage, wählt mit dem Abschnitt von Glückstadt nach Husum (150 km) eine besonders schöne, abwechslungsreiche Strecke. Von der historischen Stadt an der Elbe geht es flussabwärts, dann an die Küste Dithmarschens und nach Eiderstedt zum Traumstrand von St. Peter-Ording.
Schwierigkeitsgrad: sehr leicht
Infos: www.nordseekuestenradweg.de

5. Die Kulturstrecke - Geschichte und Kunst in Thüringen

Erfurt Krämerbrücke

Erfurt: Prächtige Stadt mit der berühmten Krämerbrücke. - Foto © picture alliance / Beate Schleep

Sieben Städte verbindet die Thüringer Städtekette auf einer Strecke von 232 Kilometern. Startpunkt ist die Wartburg-Stadt Eisenach, von dort aus geht es Richtung Osten bis Altenburg. Die Tour führt auf den Spuren großer Künstler wie Goethe, Schiller oder Bach in historisch bedeutende Orte und durch waldreiche Natur. Tipp: Besonders erfahrenswert ist der Abschnitt von Gotha über Erfurt und Weimar bis Gera (165 km): viele Sehenswürdigkeiten, wenig Verkehrsbelastung.
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Infos: www.radroutenplaner.thueringen.de

6. Der Neuling - Rundtour auf der Schwäbischen Alb

Eselsburger Tal

Eselsburger Tal: Die bizarr geformten Felsen beflügeln die Fantasie. - Foto © picture alliance / DUMONT Bildar

Auf rund 190 Kilometern führt der neue Albtäler Radweg durch die schönsten Täler der Schwäbischen Alb. Er ist der einzige vom ADFC zertifizierte Weg der Region (4 Sterne). Abwechslungsreiche Landschaften: Wacholderheiden, Felsformationen, Höhlen, Flüsse. Offizieller Ziel- und Endpunkt ist Amstetten (ca. 25 km nördlich von Ulm). Von dort geht es nach Giengen an der Brenz, Geislingen, Laichingen.
Schwierigkeitsgrad: mittel (Höhenunterschied je 1500 m Auf-/Abfahrt)
Infos: www.albtaeler-radtour.de

7. Die Romantiktour - Mit dem E-Bike zu den Bergseen im Hochschwarzwald

Titisee Hochschwarzwald

Titisee: Dichter Wald, blauer See, per E-Bike leicht zu erreichen. - Foto © picture-alliance/ dpa

Speziell für E-Bikes (Fahrräder mit Elektrounterstützung) wurde diese 68 Kilometer lange Tour entworfen: der Seenradweg Hochschwarzwald. Die Rundtour beginnt und endet am Schluchsee, weitere Seen an der Strecke sind Titisee, Windgfällweiher und Feldsee. Für Genuss und Erfrischung sorgen Badestellen und Gastwirtschaften mit regionaler Küche. Ein Leih-E-Bike kostet 22 Euro am Tag. Unterwegs gibt es acht Akku-Wechselstationen.
Infos: www.hochschwarzwald.de

8. Die Industrieroute - Unterwegs zu Denkmälern, Kunst und Parks im Ruhrgebiet

Gasometer Oberhausen

Das Gasometer in Oberhausen. - Foto © picture alliance / dpa

Ein ungewöhnlicher Fernradweg ist der Emscher Park Radweg (237 km). Er führt zu vielen Industriedenkmälern, darunter der Gasometer Oberhausen, Zeche Zollverein in Essen und der Nordsternpark in Gelsenkirchen. Tipp: Eindrucksvoll ist die Teilstrecke von Duisburg über Oberhausen nach Gelsenkirchen (42 km).
Schwierigkeitsgrad: leicht
Infos: www.route-industriekultur.de

9. Der Geheimtipp - Entlang der Kyll von Nord nach Süd durch die Eifel

Kasselburg bei Pelm

Vulkaneifel: Die Ruine der Kasselburg bei Pelm nahe Gerolstein. - Foto © picture-alliance / DUMONT Bildar

Vorbei an zahlreichen Burgen schlängelt sich der Kyll-Radweg (130 km) einmal längs durch die Eifel, meist am Ufer der Kyll entlang, eines Nebenflusses der Mosel. Die Tour startet am Kronenburger See. Zunächst geht es durch die Nordeifel mit vielen Seen, dann durch die Vulkaneifel und das Bitburger Gutland. Ziel ist Trier, Deutschlands älteste Stadt.
Schwierigkeitsgrad: mittel, teilweise schwer
Infos: www.eifel.info

10. Der Märchenweg - Am Fluss durch Nordhessen

Rotenburg an der Fulda

Rotenburg an der Fulda (Hessen): Die Skulptur von Ewald Rumpf stellt eine fromme Kirchgängerin auf dem Weg zur Kirche Sankt Jacob dar. - Foto © picture-alliance/ dpa

Von den Rhön-Höhen geht es fast 300 Kilometer flussabwärts auf dem bezaubernden Fulda-Radweg nach Bad Karlshafen nördlich von Hannoversch Münden. Schönste Strecke: Stadt Fulda bis Rotenburg an der Fulda (72 km).
Schwierigkeitsgrad: mittel. Infos: www.fuldaradweg.de
Infos: www.fuldaradweg.de


Tipps rund um Urlaub und Reise

Berlin boomt

2012 besuchten 10,8 Millionen Touristen die Hauptstadt – so viele wie noch nie zuvor. Besonders Gäste aus Russland, China, Japan und der Türkei zog es nach Berlin. Highlights im Frühling 2013: die Tutanchamun-Ausstellung, das Gallery Weekend und der Mozart-Mai.
Infos: www.visitberlin.de

Von Schloss zu Schloss

Neu im Angebot: Wanderreisen, Auto- und Radtouren mit Übernachtungen in Schlosshotels und Herrenhäusern in Mecklenburg-Vorpommern. Eine Woche in der Mecklenburgischen Seenplatte mit 6 Ü/F (u. a. im Schloss Kaarz) kostet ab 339 €.
Infos: www.schloss-kaarz.m-vp.de

Mallorca wird teurer

Die Regierung der Balearen plant, ab 1. April 2013 eine Mietwagensteuer zu erheben. Sie soll zwischen 3 und 9 € pro Wagen und Tag betragen. Das entsprechende Gesetz war Anfang März allerdings noch nicht verabschiedet.

Lichter über Malta

Am 26., 28. und 30. April feiert Malta einen internationalen Feuerwerkswettbewerb mit Events in der Hauptstadt und an zwei weiteren Orten.
Infos: www.maltafireworksfestival.com

Autor: HÖRZU / Anja Matthies