HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Die renovierte Seebrücke im Seebad Sellin auf Rügen.

Romantisch: Die renovierte Seebrücke im Seebad Sellin auf Rügen in der Abenddämmerung. - Foto © picture alliance / Bildagentur-o

Insel des Glücks

Anna Loos schwärmt von Rügen

Erholung für die Eltern, Spiel und Spaß für die Kinder: Sängerin und Schauspielerin Anna Loos schwärmt von Rügen. Lesen Sie hier ihren exklusiven Reisebericht.

Ein schwarzer Flügel mitten am weiten Strand, darauf eine Frau mit windzerzaustem Haar: Szenen des neuen Musikvideos "Deine Stärken" der Band Silly mit Sängerin Anna Loos, gedreht auf Rügen. Auch Szenen des Krimis "Zeugin der Toten" mit Loos in der Hauptrolle spielen auf der Ostseeinsel. In HÖRZU erzählt die Schauspielerin und Sängerin (42), warum Rügen für sie und ihre Familie zur zweiten Heimat geworden ist.


Rügen-Tipps

Störtebeker-Festspiele: Von Juni bis September erstürmt der Seeräuber die Naturbühne von Ralswiek. Weitere Infos unter www.stoertebeker.de
Jugendherberge Prora: In einem Gebäude des Beton-Bandwurms, der unter dem Hitler-Regime für Feriengäste erbaut wurde, ist neues Leben eingekehrt. Im Juli 2011 wurde dort eine Jugendherberge eröffnet.
Kap Arkona: Der nördlichste Punkt Deutschlands mit einem Peilturm der Marine und zwei Leuchttürmen. Einer stammt vom Architekten Karl Friedrich Schinkel. Am Strand lädt der riesige Findling Söbensniedersteen (Siebenschneiderstein) zum Ausruhen ein.


Wenn ich meinen Koffer für Rügen packe, dann gehören Gummistiefel dazu, gefüttert und ungefüttert, Wind- und Regenjacke, ein Badeanzug und einige Bücher. Spielzeug für meine Töchter brauche ich kaum, denn die Insel ist ein einziger Abenteuerplatz für Lilly und Lola. Mein Mann Jan und ich, wir erholen uns schon, kaum dass wir von Stralsund aus über den Rügendamm fahren.

Rügen Pfarrwitwenhaus

Zipfeldach: Das reetgedeckte Pfarrwitwenhaus in Groß Zicker. - Foto © picture-alliance / DUMONT Bildar

Nirgendwo sonst bleibt der Alltag so schnell zurück wie auf Rügen, nirgendwo anders können sich unsere Kinder so frei bewegen. Meine große Tochter Lilly schwimmt und reitet, die fünfjährige Lola buddelt gern im Sand und sucht nach Steinen, in die die See ein Loch "gepickt" hat. Mit einem Lederbändchen versehen wird aus den "Hühnergöttern" ein schickes Halsband. Da die Insel so groß ist, kann man stundenlang wandern oder Rad fahren.

Eine meiner Lieblingstouren führt am Greifswalder Bodden entlang nach Groß Zicker, dem verwunschenen Weiler mit dem 1723 gebauten Pfarrwitwenhaus, einem der ältesten Wohnhäuser der Insel. Seit 1988 ist es Museum, als Erinnerung kann man sich ein Tütchen Samen der großen Malven vor der Tür mitnehmen. Wo Groß Zicker oder auch das auf der Halbinsel Wittow gelegene Fischerdorf Vitt mit ländlichem Charme locken, besticht der Hauptort Binz mit prächtiger Bäderarchitektur. Wie mit Puderzucker bestäubt wirken die Häuser und ihre Türmchen, Erker und Wintergärten. Wenn ich mal ein paar Wellnesstage für mich einplane, gehe ich gern ins Hotel "Cerês". Das moderne Design verträgt sich gut mit der alten Architektur, und die Sauna im Haus lässt einen auch kühlere Tage genießen.

Fürst Maltes Sahnestück

Rügen Putbus

Putbus: Fürst Maltes Residenzstadt. - Foto © picture-alliance / dpa

Rügen ist Natur pur, zu jeder Jahreszeit schön. Falls ich vor lauter Alleen, Rapsfeldern und Pferdekoppeln mal kurz vergesse, überhaupt auf einer Insel zu sein, wechsle ich aufs Wasser, fahre etwa mit der Fähre über das Wiek auf die Halbinsel Wittow (Vorsicht, der Betrieb endet um 20 Uhr!). Was Rügen wirklich einzigartig macht, ist die Vielseitigkeit. Im Landesinneren findet man sich unversehens in einer klassizistischen Kulisse wieder, die von Fürst Wilhelm Malte I. zu Putbus Anfang des 19. Jahrhunderts errichtet wurde. Sechzehn zwei- und dreigeschossige Häuser säumen einen kreisrunden Platz, den sogenannten Circus, der von vier schnurgeraden Kieswegen wie eine riesige Torte aufgeteilt wird.

Etwas weiter im Fischerdorf Lauterbach eine neuerliche Erinnerung an Fürst Malte: Das Badehaus Goor wurde um ein Hotel erweitert und bietet heute Wellness plus Boddenblick. Ein Muss ist natürlich eine Fahrt mit dem "Rasenden Roland", der Kleinbahn, die zwischen Putbus und Göhren verkehrt. Für die 24,4 Kilometer lange Strecke über Binz, Jagdschloss Granitz, Sellin und Baabe braucht das schnaufende Bähnchen immerhin eine gute Stunde – Zeit genug, um in Ruhe aus den Fenstern nach Störchen und Kranichen Ausschau zu halten.

Kein Rügen-Besuch ohne eine Wallfahrt zu den Kreidefelsen oberhalb von Sassnitz im Nationalpark Jasmund. Gut 3000 Hektar umfasst der Buchenwald oben auf den Felsen der Halbinsel, die schon den Maler Caspar David Friedrich inspirierten. Sie sind spektakulär und gefährdet: Immer wieder stürzen Erdmassen und Bäume ab. Am besten bestaunt man das Naturwunder vom Wasser aus: Von Sellin, Binz oder Sassnitz starten Ausflugsschiffe mit tollem Blick auf den 117 Meter hohen Königsstuhl.

Weil wir Rügen so lieben, haben wir angefangen, im Norden der Insel ein Ferienhaus zu bauen. Egal wann es fertig ist: In diesem Sommer will ich mit meiner Familie den ersten Abenteuerurlaub dort verbringen. Lilly und Lola haben auch schon eine Idee: Wir wollen diesmal alle windsurfen lernen – ich freu mich drauf!

Autor: Anna Loos