HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
München

Grünes Paradies: der Englische Garten ist eine der größten Parkanlagen der Erde. - Foto © picture-alliance / Herve Champol

"Mein Himmel auf Erden"

Veronica Ferres über ihre Liebe zu München

Auf den ersten Blick würde sie als waschechtes "bayrisches Dirndl" durchgehen. Doch: Überraschung! Filmstar Veronica Ferres (45), im Drama "Rosannas Tochter" im Fernsehen zu bewundern, ist Rheinländerin und stammt aus Solingen. Wie München trotzdem ihre Heimat wurde, warum sie hier seit 28 Jahren wohnt und noch 28 bleiben möchte – gern auch mehr, das verrät sie exklusiv in HÖRZU.

"Mia san mia!" Dieses selbstbewusste Credo ist nicht nur typisch für Bayern, sondern auch für seine Metropole. München – einfach unverwechselbar, herzlich, einzigartig. Die schönste Stadt Deutschlands! Behaupte ich jetzt mal. Und ich weiß, wovon ich rede, schließlich wohne ich seit meinem 17. Lebensjahr hier. Ich weiß auch, dass es viel mehr zu bieten hat als die üblichen Klischees: Oktoberfest, Maximilianstraße, Englischer Garten, Starnberger See.

Obwohl München die Geborgenheit einer Kleinstadt ausstrahlt, ist es eine wahre Weltstadt. Die einen nennen es deshalb das "Millionendorf", die anderen die "heimliche Hauptstadt". Und beide haben recht. Gerade erst stellten das internationale Magazin "Monocle" und die "International Herald Tribune" in einer Umfrage fest, dass München im Vergleich mit den Metropolen dieser Welt die höchste Lebensqualität verspricht.

Das kann ich nur bestätigen. Berlin steht für Wandel, Hamburg für Weltoffenheit, München steht für Herzlichkeit. Dieser Geist weht sogar über die bayerischen Seen, die umliegenden Skigebiete, über die ganze Innenstadt. Die Münchner sind herzlich, weil sie eigentlich schon Südländer sind. Und Menschen mit sehr viel Humor.

Mildes Klima

Ein weiteres Geheimnis dieser liebenswerten Stadt: Sie hat gleich vier Gesichter. Im Sommer ist München eine wunderbar mediterrane Metropole: Von Mai bis August könnte man denken, man sei in Norditalien. Im Herbst zeigt sich München romantisch, poetisch und melancholisch. Im Winter wähnt man sich in Österreich oder der Schweiz. Und den Frühling hier beschreiben am besten Begriffe wie kindlich, blumig, herzerfrischend.

Zu dieser Jahreszeit macht es die meiste Freude, durch die grünen Zonen zu radeln oder im Englischen Garten zu reiten. Und grün ist München überall: Ich selbst wohne am Englischen Garten in Schwabing. Das ist fast so, wie in einem Dorf mitten in der Stadt zu leben. Samt Dorfkirche! Hier begrüßen einen die Leute in den kleinen Geschäften noch mit Namen – etwa beim Metzger Fuchs um die Ecke, im gemütlichen Café "Butterbrot" oder im Straßencafé "St. Moritz", wo man es sich auf Liegestühlen im Sand bequem machen und selbst gemischtes Müsli genießen kann.

Kulinarische Köstlichkeiten in München

Besonders empfehlenswert ist auch der "Osterwaldgarten", nicht nur, weil man hier oft Fußballstar Mario Gomez trifft. Zu meinen persönlichen "Hotspots" zählen noch die "Osteria Italiana" in der Schellingstraße, der Spa auf dem Dach des Hotels "Bayerischer Hof" und das neue Hotel "Louis" am Viktualienmarkt, das einen tollen Asiaten namens "Emiko" beherbergt. Und wussten Sie eigentlich, dass Starkoch Alfons Schuhbeck eine eigene Eis-Marke hat und selbst Gewürze produziert – herausragend und ein Muss für alle München-Besucher!

Ich könnte glatt ins Schwärmen kommen, denn da wären noch: das hervorragende Essen in der "Spaten-Brauerei", der Kaffee beim "Dallmayr" in der Innenstadt, in dem die prächtigen Prinzregententorten zum Sündigen einladen, das alte "Rossini" in der Türkenstraße, der "Katzlmacher" in der Bräuhausstraße, "Atlantikfisch" im Schlachthofviertel, "Fisch-Witte" am Viktualienmarkt.

Kunst in München

Aber ich sollte nicht nur vom Kulinarischen, sondern auch von der Kultur reden, denn auch hier hat München Hochgenuss zu bieten: die Oper, die Philharmonie im Gasteig, die berühmten Münchner Kammerspiele. Mein absoluter Geheimtipp ist das Volkstheater, weil es ein Haus ist, das jungen Menschen eine Chance gibt. Intendant ist hier mein geliebter Regisseur Christian Stückl, mit dem ich von 2002 bis 2004 beim Salzburger "Jedermann" zusammenarbeitete. Unter den vielen Kunstsammlungen sind das Museum Brandhorst, das Haus der Kunst und die Villa Stuck meine Favoriten. Naht die Nacht, gehe ich am liebsten in den legendären Club "P1" oder ins "Evergreen", ein "Tanzlokal für Junggebliebene". Mein persönlicher Lieblingsplatz ist jedoch die Bar "Schumann’s".

Zum Schluss möchte ich noch mit einem alten Vorurteil aufräumen: München gilt als teuer. Doch das stimmt nicht. Ein schönes Wochenende in dieser aufregenden Metropole können sich alle leisten, denn München ist alles: Dorf, Weltstadt – ein Traumziel für jedermann! Und für mich wie der Himmel auf Erden.

Reisetipps: München

Anreise: Hin- und Rückflug von Hamburg nach München mit Lufthansa z. B. vom 12.–14.11. schon ab 112 Euro pro Person (Stand: 20.10., Quelle: www.expedia.de). Sparpreis-Angebot der Deutschen Bahn etwa ab Köln und retour: 148 Euro p. P.
Unterkunft: Für den kleinen Geldbeutel: 2 Nächte im 3-Sterne-Hotel "Hahn" etwa 35 Euro/Person im Doppelzimmer (Landsberger Str. 117, www.hotel-hahn.de). Im Luxussegment kostet die Unterkunft im zentral gelegenen 5-Sterne-Hotel "Bayerischer Hof" 205 Euro pro Person im Doppelzimmer (Promenadeplatz 2–6, www.bayerischerhof.de).
Information: Weitere Tipps über das Internetportal der Stadt München: www.muenchen.de. Oder unter www.muenchen-touristeninformation.de.

Autor: Veronica Ferres