HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Walk of fame

2407 Sterne erinnern auf dem "Walk of Fame" an große Stars. - Foto © www.piqs.de / hollister, CC

Unter der Sonne Kaliforniens

Jürgen Prochnow über den Mythos Los Angeles

Hollywood! Mitten im Glitzerparadies der USA lebt der deutsche Schauspieler Jürgen Prochnow. Er ist einer der wenigen, die den internationalen Durchbruch geschafft haben. Mit Tom Hanks drehte er den Thriller "The Da Vinci Code", Kiefer Sutherland jagt ihn als Bösewicht in der US-Serie "24". Auch in deutschen Filmen tritt der 68-Jährige immer wieder als Gaststar auf, in dieser Woche im "Tatort" (siehe TV-Tipp). Was nur wenige wissen: Seit 2003 besitzt der gebürtige Berliner die US-Staatsbürgerschaft. Los Angeles kennt er so gut wie seine Heimat. Exklusiv in HÖRZU verrät er, was ihn an dieser Stadt fasziniert.

Mein Ticket nach Hollywood? Es war der Film "Das Boot"! Direkt nach der Ausstrahlung des dramatischen U-Boot-Epos im Jahr 1981 bekam ich die tollsten Angebote von den damals aufregendsten Regisseuren, etwa Michael Mann und David Lynch. Um mit ihnen zu arbeiten, zog ich an die Westküste nach Brentwood bei Los Angeles, der Stadt der Engel. Eine der aufregendsten Städte der Welt. Beverly Hills, 90210: Villen, Swimmingpools, Palmen. Los Angeles ist die Metropole der wahr gewordenen Träume. Wer in dieser Stadt ein pinkfarbenes Auto fahren will, macht es einfach. Und Frauen, die mit 91 noch so aussehen möchten wie mit 19, versuchen es – obwohl es absurd ist. Hier lebt jeder seinen Traum. Auch ich. Los Angeles macht es einem leicht, schließlich lässt sich in der ganzen Stadt nur schwer unterscheiden, was Fiktion ist und was Realität, was Kulisse und was echtes Bauwerk. Alles schwebt zwischen Traum und Wirklichkeit.

Bestes Beispiel: das wunderbare "Chateau Marmont", ein Luxushotel, das wirkt, als sei ein französisches Loire-Schlösschen am Sunset Boulevard in West Hollywood gelandet. Und wenn man in einer Stretchlimousine über den Mulholland Drive fährt, weiß man auch nicht genau: Wurde die legendäre Straße nach dem Thriller von David Lynch benannt – oder war es genau andersherum. Selbst die Gaumenfreuden sind in L.A. überirdisch – solange sie nicht aus dem nächsten Burger Shop stammen, sondern direkt aus dem Meer. Eines der Top-Restaurants ist "The Lobster", direkt am Eingang zum Pier in Santa Monica. Nach dem Genuss der hervorragenden Hummerspezialitäten empfehle ich, gleich nebenan ins berühmte Pacific Wheel zu steigen, das erste solarbetriebene Riesenrad der Welt. Es gehört zum Pacific Park, einem Vergnügungspark direkt auf dem Pier. An klaren Tagen hat man einen einmaligen Blick über L.A.

Autor: Jürgen Prochnow