HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Allgäu

Sehr beliebt: Urlaub in den Bergen - Foto © dpa Picture-Alliance GmbH

So schön wird der Sommer

Tipps für Ferien in Deutschland

Auch in diesem Jahr ist sie wieder das beliebteste Reiseziel: die Heimat. Fast jeder vierte Deutsche plant einen Urlaub im eigenen Land, ergab die "Tourismusanalyse 2010". Wenn man sich die Impressionen auf diesen Seiten so ansieht, ist das auch kein Wunder – Deutschland ist im Sommer einfach traumhaft! Mit ein bisschen Glück spielt sogar das Wetter mit: Laut Jahreszeitentrend des Deutschen Wetterdienstes liegt die Wahrscheinlichkeit für einen warmen Sommer immerhin bei 60 Prozent. Und das ist längst nicht das Einzige, auf das wir uns freuen können …

1. Wasser

Seit Monaten locken uns die Meere und Seen mit ihrem glitzernden Wasser und verführen uns mit sanftem Plätschern – doch erst jetzt, im Sommer, wird man von ihnen auch wirklich warm empfangen: Im Juli kann das Wasser von Nord- und Ostsee schon fast 20 Grad warm werden, auch die rund 2000 deutschen Badeseen erreichen ähnliche Temperaturen. Beliebt sind zum Beispiel der Große Plöner See in Schleswig-Holstein, der Maschsee in Niedersachsen, das Seebad Haltern zwischen Ruhrgebiet und Münsterland, der Kulkwitzer See in Sachsen und der Chiemsee in Bayern. Die Wasserqualität ist überall gut bis sehr gut, sodass man bedenkenlos schwimmen kann. Oder paddeln. Oder segeln. Oder Tretboot fahren. Vergnügen auf dem Wasser gibt es zum Glück in zahlreichen Varianten! Und wer keinen Badesee in der Nähe hat, kann zum Schwimmen natürlich auch eines der 3200 öffentlichen Freibäder besuchen.

2. Temperaturen

Ob am Wasser oder anderswo – der Sommerspaß steigt mit jedem Grad, den das Thermometer anzeigt. Nachdem wir uns dieses Jahr ziemlich lange in mehrere Schichten Kleidung hüllen mussten, kommt jetzt endlich frische Luft an die Haut: Jede Sommerbrise streichelt Arme und Beine, und natürlich genießen auch die Füße ihre neu gewonnene Freiheit – wer barfuß über Wiesen läuft oder an Stränden entlangspaziert, spürt Natur viel intensiver. Mit ausreichend Sonnenschutz (Lichtschutzfaktor 25 bis 30) auf der Haut lassen sich die wärmenden Strahlen unbeschwert genießen. Die meisten Sonnenstunden verzeichnet übrigens der Nordosten Deutschlands: Im Darßer Ort, auf Fehmarn und Hiddensee schien die Sonne im letzten Jahr mehr als 2100 Stunden. Am wärmsten, auch in der Nacht, wurde es 2009 hingegen meist in der Region Heidelberg.

3. Fröhlichkeit

Nicht nur von außen wärmt uns die Sonne, auch innerlich breitet sich ein Strahlen aus. Dank der vielen Glückshormone gehen wir auf wie die Blüten der Sonnenblume, statt zugeknöpft geben wir uns jetzt aufgeschlossen. Dem Nachbarn reicht man Grillkohle über den Gartenzaun, auf dem Schwenkgrill im Park teilt man sich gut gelaunt die Würstchen und stößt gemeinsam mit Bier oder Bowle an. Auch im Biergarten, Beachclub oder in der Eisdiele knüpft man jetzt viel leichter Kontakte, lernt in fröhlicher Atmosphäre problemlos neue Menschen kennen.

4. Schmetterlinge

Sie sind die flatterhaften Begleiter des Sommers, anmutig, zart und wunderschön. Häufige Besucher in unseren Gärten sind Kohlweißling, Zitronenfalter und Distelfalter, aber auch buntere Exemplare wie das Tagpfauenauge oder der Schwalbenschwanz lassen sich mal blicken. Wer Schmetterlinge anlocken möchte, sollte viele duftende Nektarquellen wie den Sommerflieder pflanzen, auch Kräuter oder eine kleine Ecke mit einer Wildwiese aus Brennnesseln und Disteln ist für manche Arten einladend.

5. Genuss

Die beliebteste Speise im Sommer ist unbestritten das Eis – jetzt schmeckt es so gut wie nie. Neben den Klassikern Vanille, Schokolade und Haselnuss gehört Cantuccino zu den Favoriten des Jahres, eine Sorte, die einem toskanischen Mandelgebäck nachempfunden ist und von der Union der italienischen Speiseeishersteller in Deutschland zum Eis des Jahres 2010 gewählt wurde. Dazu passend liegen auch Kaffeesorten wie Cappuccino-, Mokka- oder Espresso-Eis im Trend, genauso wie die bereits bewährten Kombinationen aus Joghurt- und Fruchteis.

Autor: Melanie Schirmann