HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Schluss mit langweiligen Flügen ohne Gesprächspartner.

Schluss mit langweiligen Flügen ohne Gesprächspartner. Die lettische Fluggesellschaft AirBaltic solls möglich machen. - Foto © picture-alliance

SeatBuddy von Air Baltic

Perfekter Sitznachbar im Flieger

Jetzt soll bald Schluss sein mit nervenden Sitznachbarn, die ständig reden wollen oder keine Tischmanieren haben. Die lettische Fluggesellschaft AirBaltic hat sich etwas einfallen lassen, um Passagieren die Zeit zwischen Abflug und Landung so angenehm wie möglich zu gestalten. Ein neues Buchungssystem soll Fluggästen dabei helfen, den idealen Sitznachbarn zu finden.

Fliegen mit dem perfekten Sitznachbarn: Schon bei der Buchung kann man entscheiden, welchen Reisetyp man gern neben sich hätte. Die Passagiere können künftig zwischen vier Optionen wählen: in Ruhe arbeiten, Geschäftskontakte knüpfen, eine lockere Unterhaltung führen oder gänzlich ungestört reisen. Berücksichtigt würden bei den freiwilligen Angaben auch Ausbildung, Beruf, Hobbys und Sprachkenntnisse.

SeatBuddy kommt Ende Juni auf den Markt

Die Idee, Passagiere mit denselben Interessen nebeneinander sitzen zu lassen, ist allerdings nicht ganz neu, wie Air Baltic behauptet. Auch die niederländische Airline KLM sowie Malaysia Airlines bieten einen ähnlichen Service an. Hier werden auf Wunsch Facebook- und LinkedIn-Profile der Reisenden aufeinander abgestimmt, um so den perfekten Flugpartner zu finden.

Das Service ist kostenlos, laut Air Baltic werden die Angaben in einer gesicherten Datenbank gespeichert, die Zuordnung der Sitznachbarn erfolgt automatisch und anonym. Die Fluglinie will das kostenfreie Angebot namens "SeatBuddy" (deutsch: Sitzkumpel) Ende Juni auf den Markt bringen.

Autor: Presseinformation / Sabine Fassbender