HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Terra Mater - Mein Freund das Faultier auf ServusTV

Kuscheln entspannt: Faultiere beim Relaxen. Foto: © THIRTEEN

Tier-Doku auf ServusTV

"Terra Mater - Mein Freund, das Faultier"

Es trägt einen sympathischen Namen und ist auch sonst ein äußerst interessanter Zeitgenosse: das Faultier. Die Doku-Reihe "Terra Mater" widmet dem pelzigen Wesen eine eigene Ausgabe. Erzählt wird die Geschichte von Faultier-Findelkind Velcro und seiner Ziehmutter, der spanischen Journalistin Ana Salceda. Der Film (Mi., 11.3., 22 Uhr, ServusTV, s. auch TV-Tipps rechts) bietet Einblicke in das Leben der Säugetiere und räumt mit so manchem Klischee auf.

Als Ana Salceda im Jahr 2000 auf Recherche-Reise im Dschungel von Panama unterwegs ist, bitten Umweltschützer, die sich der Aufzucht verwaister Faultiere verschrieben haben, sie um Hilfe. Es geht um ein winziges Faultier mit großen Augen und einem Gesicht als, würde es lächeln.

Findelkind-Faultier Velcro wird flügge

Als die Journalistin das gerade einen Monat alte Jungtier sieht, kann sie nicht widerstehen und nimmt sich spontan seiner an. Sie nennt das Kleine Velcro und zieht es auf. Beinahe zwei Jahre lang sind die beiden unzertrennlich, dann bringt Ana ihren Zögling in den Dschungel zurück, damit er lernt, ein selbständiges Leben in natürlicher Umgebung zu führen. Mehr als ein Jahrzehnt später macht sich Ana in den Regenwald auf, um nachzusehen, was aus Velcro wurde - und wie es allgemein um die Situation der Faultiere in freier Wildbahn steht.

Faultiere sind äußerst sozial

Faultiere sind in den vergangenen Jahren verstärkt in den Mittelpunkt des wissenschaftlichen Interesses gerückt. Neue Erkenntnisse zeigen, dass sie in vielerlei Hinsicht anders sind als bislang gedacht: Beispielsweise verhalten sie sich äußerst sozial. Männchen verfügen oftmals über einen kleinen Harem an Weibchen. Die vermeintlich faulen Tiere sind, wenn erforderlich, beweglich wie Affen und haben außergewöhnliche physiologische Merkmale. Ihre Körpertemperatur ist die niedrigste aller Säugetiere und entspricht eher der von Reptilien.

Lebensraum bedroht

Doch durch die fortschreitende Zerstörung ihres Lebensraumes sind die Faultiere zunehmend in ihrer Existenz bedroht. Überall in Mittel- und Südamerika werden daher verstärkt Schutzgebiete und Aufzuchtstationen eingerichtet, in denen Tierschützer versuchen, das Überleben dieser besonderen Wesen sicherzustellen.

Autor: Antje Heidböhmer / Pressematerial