HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Nicht nur Kinder lieben buntes Herbstlaub.

Nicht nur Kinder lieben buntes Herbstlaub. / Fotos: © picture alliance

Herbstzauber in Deutschland

Wunder der Wälder

Blutrot, quietschgelb, knallorange, grellgrün zappeln die Blätter im Wind, wie Funken regnen ein paar von ihnen bei jeder Böe auf uns herab, breiten sich auf dem Boden aus wie ein bunter Flickenteppich. Unsere Wälder feiern ein Fest, versprühen ein Feuerwerk aus Farben. Nach einem Sommer üppigen Grüns wandern wir staunend durch eine Welt verschwenderischer neuer Töne. Nicht im fernen Kanada, nicht im Indian Summer von Neuengland – sondern mitten in Deutschland.

Zeit der Erinnerungen

Der Wind streichelt unsere Gesichter, lässt bunte Souvenirs von den Bäumen fallen, wir heben sie auf, bewundern die starken Blattadern, die Kraft des Lebens. Wir wissen: Der Sommer hat uns verlassen, auch das Sonnenlicht wird kühler werden im Nebel des Herbstes. Mit den Blättern halten wir die Erinnerungen an die Sonnenuntergänge der lauen Tage in den Händen, gelb, orange und rot. Sie lassen sich nicht halten, sind vergänglich wie der Sommer. Trotzdem tragen wir die zarten Gebilde vorsichtig nach Hause, pressen sie zwischen Buchdeckeln und freuen uns, wenn wir sie, längst vergessen, irgendwann im Winter wieder entdecken.

Die Farben verblasst, ein Schatten nur ihrer selbst. Trotzdem lassen sie uns lächeln: beim Gedanken an die schönste aller Zeiten im Wald. An Kinderfüße, die durch Laubhaufen toben. An das Rascheln der Blätter, kleine Hände, die sie in die Luft wirbeln. An kuschelige Spaziergänge durch ein wahres Märchenland. Der Sommer war schön, der Herbst ist schöner. Zumindest im Wald. Jede Jahreszeit hat einen Ort, an dem sie zu Hause ist. Der Sommer hat unseren Garten, unsere Wiesen – der Herbst aber wohnt am prächtigsten in unseren Bäumen. Er ist ein Sinnenfest. Mit lauten Farben, lauten Tönen.

Der Herbst kann so schwermütig sein, doch im Wald gibt er seinen heiteren Einstand. Nicht nur in Deutschland freilich glüht der Wald: Überall, wo Mischwald wächst, greift die Natur ab September tief in den Tuschkasten. Während wir in Westeuropa 51 verschiedene Laubbäume kennen, gibt es in Kanadas Wäldern gleich 800 Arten – allein 70 davon sind unterschiedliche Eichen. Jede Art hat ihre Farben, Pappeln etwa werden goldgelb, Ahornblätter tönen sich von Gelb bis Orange, Roteichen, der Name sagt es schon, in Rot. Ein Regenbogenwald.

Autor: Silke Pfersdorf