HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Gelbe Gerbera

Perfektionisten lieben Gerbera. Sie sind ständig mit neuen Aufgaben beschäftigt und sollten sich auch mal eine Auszeit gönnen. - Foto © picture alliance / Arco Images GmbH

Blumen-Knigge

Die Sprache der Blumen

Wenn es darum geht, in einer einzigen Geste viel auszudrücken, sind sie perfekt, die Blumen. Zum Geburtstag, als Willkommensgruß am Bahnhof, als Entree bei einer Einladung, als kleines Dankeschön im Alltag. Denn Blüten sehen nicht nur hübsch aus, sie vermitteln immer auch eine Botschaft.

Die Idee, etwas durch die Blume zu sagen, entwickelte sich Ende des 18. Jahrhunderts, in der Epoche der Romantik. All das, was man nicht direkt auszudrücken wagte, versuchte man mithilfe eines speziellen floralen Codes zu vermitteln. Mal um jemandem den Hof zu machen, mal um ein geheimes Rendezvous zu vereinbaren.

In dieser Zeit erhielt jede Blüte eine bestimmte Bedeutung, die sie mehr oder weniger bis heute hat. Mittlerweile ist die Blumensprache nicht mehr ganz so differenziert, aber immer noch beliebt, um Emotionen wie Zuneigung, Mitgefühl, Freude oder Trauer auszudrücken. Oder etwas von sich selbst preiszugeben, denn welche Sorte wir wählen und welche Farbe uns die liebste ist, verrät auch viel über unsere Persönlichkeit (siehe weiter unten).

Rote Rosen: Klassiker für große Gefühle

Für HÖRZU hat Prof. Alfred Gebert, Psychologe und Blumenexperte aus Münster, die Sprache der Blumen entschlüsselt. "Der Klassiker für die ganz großen Gefühle ist und bleibt die rote Rose. Seit jeher bedeutet sie: 'Ich liebe dich über alles'", erklärt Prof. Gebert. Gleichzeitig warnt er davor, durch falsche Farbwahl mit der Tür ins Haus zu fallen. Für einen sanften Vorstoß empfiehlt sich ein Rosaton, der für zarte, wachsende Gefühle steht. Auch Tulpen werden gern von Liebenden verschenkt, können aber zu Missverständnissen führen. "In manchen Regionen bedeuten sie: 'Du bist zu keiner echten Empfindung fähig'", so Gebert.

Weiße Blumen sind doppeldeutig

Nicht nur der großen Liebe, auch der Familie, den Freunden, Kollegen und Nachbarn kann man mit Blumen eine Freude machen. Gut eignet sich dafür etwa die Gerbera, die fröhliche Atmosphäre verströmt und dabei ein großes Kompliment übermittelt: "Du machst alles viel schöner!" Eine ähnliche Botschaft hat der Jasmin, der signalisiert: "Du bist wirklich bezaubernd!" Um nicht ins Fettnäpfchen zu treten, sollte man Folgendes wissen:
Weiße Blumen sind doppeldeutig. "Sie wirken zwar rein und unschuldig", sagt Prof. Gebert, "vermitteln aber als typische Beerdigungsblumen auch das Gefühl von Abschied." Eine Orchidee könnte dem Gegenüber den verdeckten Hinweis geben: "Du bist eitel und eingebildet." Der Lavendel duftet zwar wunderbar, bedeutet aber Misstrauen. Und gelbe Rosen sind zwar auch Rosen, wurden früher aber häufig von untreuen Ehemännern verschenkt – nach einem Seitensprung.


Der Blumen-Code
Verrat mir deine Lieblingsblume, und ich sage dir, wer du bist: Psychologe Prof. Alfred Gebert hat über die Sprache der Blumen erstaunliche Erkenntnisse gewonnen. Fast jeder Blüte lassen sich bestimmte Persönlichkeitsmerkmale zuordnen. Erkennen Sie sich wieder?

1. Veilchen
Wer sie schätzt, gilt als bescheiden und unauffällig. Aber: Stille Wasser sind tief! Sie sind authentisch und voller Liebe für andere.

2. Gerbera
Perfektionisten lieben Gerbera. Sie sind ständig mit neuen Aufgaben beschäftigt und sollten sich auch mal eine Auszeit gönnen.

3. Calla
Modebewusste Menschen mögen diese Blume, Männer tun es auch häufig. Edler und eleganter Besitz wird besonders geschätzt.

4. Tulpe
Stress ist ein Fremdwort – Fans der Tulpe sind Energiebündel. Vom Fernweh geplagt, reisen sie viel und gern in ferne Länder.

5. Sonnenblume
Ein sonniges Gemüt: Hier hat man es mit tatkräftigen und zielstrebigen Menschen zu tun. Sie lieben es, im Mittelpunkt zu stehen.

6. Narzisse
Ordentlich, genügsam und sehr fleißig. Diese Menschen sind leicht zufriedenzustellen. Sie freuen sich auch über Kleinigkeiten.

7. Lilie
Äußerst tiefgründige Individualisten lieben die Lilie. Ihren Haushalt meistern sie mit links – was man der Wohnung auch ansieht.

8. Orchidee
Wer diese exotischen Blüten wählt, ist sehr leidenschaftlich. Er liebt das Abenteuer, wird gern begehrt und von allen bewundert.

9. Strelitzie
Mit den Freunden der Strelitzien kann man Pferde stehlen! Sie kommen schwer zur Ruhe, genießen das Leben in vollen Zügen.


Der Farb-Code
Nicht nur die Blumensorte, auch unsere Lieblingsfarbe verrät viel über uns. Experte Prof. Alfred Gebert erklärt es:

Weiß wird meist von sehr natürlichen Menschen bevorzugt. Sie sind liebenswert, vernünftig und ehrlich – wahre Engel.

Rot steht für das Feuer: Rot-Fans haben einen aufbrausenden Charakter, sind sehr leidenschaftlich und begeisterungsfähig.

Rosa gilt als typisch weiblich. Wer diesen Ton mag, ist verführerisch und erfolgreich, lebt im Hier und Jetzt und hat meist keine Angst vor dem Morgen.

Gelb - Sonne und Wohlgefühl: Die Farbe wirkt belebend und steht für unerschöpfliche Lebenskraft. Diese Menschen sind bei allem, was sie tun, besonders gründlich.

Lila: Wer diese Farbe mag, sehnt sich nach tiefen Gefühlen, ist beruflich erfolgreich, aber auch sehr verträumt.

Autor: Claudia Berger