HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Hühnersuppe wirkt gut ­gegen Erkältungen.

Viel frische Luft und eine heiße Hühnersuppe wirken gut ­gegen Erkältungen. - Foto: © picture alliance

So bleiben Sie gesund

Schutz vor Erkältung

Kaum zeigt sich der Herbst in voller Pracht, gerät unser Immunsystem aus der Balance: Bei schwankenden Temperaturen und nasskaltem Wetter leiden viele Menschen unter Halsschmerzen, Reizhusten und einer Triefnase. Schuld sind meist Viren. Wissenschaftler kennen heute mehr als 200 verschiedene Arten, die Erkältungen auslösen können. Doch ein paar Tricks und ­bewährte Hausmittel bieten guten Schutz.

Einfach, aber wirkungsvoll ist etwa: viel Schlaf. Wenn die Tage kürzer werden, braucht der Körper mehr Ruhe. Daher nicht gegen die Müdigkeit ankämpfen, sondern ihr ruhig mal nachgeben. Nach Zeiten der Entspannung sollte man jedoch wieder aktiv werden. Wer dick eingepackt durch die Herbstlandschaft spaziert, kurbelt die Durchblutung an und stimuliert das Immunsystem. Das Tageslicht regt in der Haut zudem die Produktion von Vitamin D an. Stu­dien zeigen, dass Menschen, die nicht ausreichend mit dem Sonnenvitamin versorgt sind, häufiger und schneller Schnupfen kriegen. Das kann in dunklen Wintermonaten rasch passieren.

Zu Hause gilt: regelmäßig die Fenster weit öffnen und stoßlüften, denn warme Heizungsluft trocknet die Schleimhäute im Hals und in der Nase aus. Erkältungsviren ­haben es dadurch viel leichter, in den Körper ­einzudringen. Auch viel trinken hält die Schleimhäute feucht. Wer obendrein oft genug zu frischem Obst und Gemüse greift, hat seine Abwehrkräfte bestens gestärkt.

Erkältet man sich trotz aller Vorsicht, hilft vor allem eins: ab ins Bett und sich schonen! Kräutertees aus Kamillenblüten oder frischen Salbeiblättern wärmen nicht nur von innen, sie unterstützen auch den Kampf gegen die Keime. Nasenspülungen mit Meersalz ­lösen Schleim und beruhigen die Schleimhäute: Einen gestrichenen Teelöffel Salz in einem halben Liter lauwarmen Wassers auflösen. Kopf leicht schräg halten und die Mischung mit einer Nasendusche ins obere Nasenloch laufen lassen.

Außerdem sind Pflanzenstoffe sehr hilfreich: Eine in der Fachzeitschrift "Pneumologie" ver­öffentlichte Studie belegt, dass der Wirkstoff der Kapland-Pelargonie ("Umckaloabo", Apotheke) vor virus und bakterienbedingten Atemwegsinfekten schützt und bei akuten Beschwerden für ­einen kürzeren Krankheitsverlauf sorgt. Zu guter Letzt noch ein echter Klassiker: Auch frisch gekochte Hühnersuppe wirkt gut ­gegen Erkältungen – und schmeckt außerdem besonders lecker.

Die Kraft der Pflanzen
Ein warmes Erkältungsbad wirkt manchmal Wunder.

Wer dem Badewasser ätherische Öle von Eukalyptus oder Kiefernnadeln ("Pinimenthol", Apotheke) zusetzt, bekämpft seine Erkältung gleich mehrfach: Der Körper wird gewärmt, Hustenreiz gelindert und zäher Schleim in den Atemwegen gelöst. Neben den Mitteln für Erwachsene gibt es auch sanftere, weniger stark konzentrierte Kin­derpräparate (ab zwei Jahren) ohne Menthol und Kampfer.

Autor: Nicole Simon