HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Die Diät ist einer der beliebtesten guten Vorsätze für das neue Jahr.

Foto © www.piqs.de / Fotograf: Knipsermann , CC (Some rights are reserved.)

Gute Vorsätze

10 Tipps für die Gesundheit und 10 Tipps zum Durchhalten

10 kleine Tipps mit großem Effekt für Ihren Körper. Damit Sie auch wirklich durchhalten, geben wir Ihnen 10 praktische Tipps mit auf den Weg.

10 kleine Tipps mit großem Effekt für Ihren Körper

1. Regelmäßig Gemüse und Obst essen: Wer täglich fünf kleine Portionen zu sich nimmt, senkt damit sein Risiko, an Krebs zu erkranken oder Bluthochdruck zu bekommen.

2. Häufiger Fisch statt Fleisch: Ein bis zwei Fischmahlzeiten pro Woche versorgen uns mit wichtigen Nährstoffen, etwa Eiweiß. Die Fettsäuren sind gut für Herz, Hirn und Abwehr.

3. Täglich 30 Minuten an die frische Luft: Gerade jetzt im Winter, wenn es kühl ist, regt ein Spaziergang im Freien die Durchblutung an und stärkt die Schleimhäute in der Nase.

4. Genug trinken: Rund zwei Liter Flüssigkeit sollte man dem Körper täglich gönnen, um einem Versorgungsdefizit vorzubeugen. Am besten geeignet sind Wasser, Schorlen und Tees.

5. Ausreichend schlafen: 7,5 Stunden pro Nacht gelten als optimal. Chronischer Schlafmangel hingegen verringert die Gedächtnisleistung und schwächt das Immunsystem.

6. Mehr Vollkornbrot statt Weißbrot essen: Untersuchungen ergaben, dass eine vollkornreiche Ernährung bei der Reduzierung des Bauchfetts hilft und Gefäßverkalkung verhindert.

7. Aufhören zu rauchen: Wer auf Nikotin verzichtet, senkt Blutdruck, Infarkt- und Schlaganfallrisiko. Blutzirkulation, Lungenkapazität und Leistungsfähigkeit werden besser.

8. Übergewicht vermeiden: Jedes einzelne Kilo weniger entlastet die Gelenke, senkt den Blutdruck, macht insgesamt fitter und fröhlicher und verlängert zudem die Lebenserwartung.

9. Weniger Alkohol trinken: Gesunde Männer sollten maximal 24 Gramm Alkohol pro Tag trinken (etwa einen Viertelliter Wein). Für Frauen sind nur 12 Gramm unbedenklich.

10. Regelmäßig zum Gesundheits-Check: Ab 35 Jahren steht jedem Krankenversicherten alle zwei Jahre ein Check-up zu, der Zivilisationskrankheiten frühzeitig zu erkennen hilft.

Motivation stärken

Ziele verwirklichen - so gelingt es: 10 Experten-Tipps für jeden, der die eigene Motivation stärken möchte.

1. Konkret werden: Wenn Sie etwa mehr Sport treiben wollen, sagen Sie nicht nur: "Ich muss mich mehr bewegen", sondern: "Ab heute werde ich zweimal pro Woche 30 Minuten laufen gehen."

2. Vorsatz aufschreiben: Kleben Sie den Zettel an eine Stelle, an der Sie ihn gut sehen können. Denn wer seine Ziele nur im Kopf fasst, wischt sie mit dem nächsten Gedanken wieder weg.

3. Realistische Ziele setzen: Zehn Kilo in zehn Tagen schafft kein Mensch. Überlegen Sie lieber, was tatsächlich machbar ist, und fassen Sie einen kleinen, klar umschriebenen Vorsatz. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kilo pro Woche?

4. Schnell sein: Motivationstrainer wissen, dass man seine guten Vorsätze am leichtesten durchhält, wenn man sie innerhalb von 72 Stunden auf den Weg bringt. Wenn Sie sich jetzt zum Beispiel vornehmen, mit dem Yoga-Training anzufangen, melden Sie sich bitte spätestens übermorgen zu einem Kurs an.

5. Fantasie gebrauchen: Entwickeln Sie Visionen vom "neuen Ich". Malen Sie sich etwa abends schon aus, wie stolz Sie am nächsten Morgen sein werden, wenn Sie es tatsächlich geschafft haben, aufzustehen und 30 Minuten joggen zu gehen.

6. Durchhalten: Nicht aufgeben! Das ist oft leichter gesagt als getan. Um sich selbst zu motivieren, kann es helfen, Rituale zu schaffen. Etwa zum Frühstück grundsätzlich Joghurt statt Schoko-Müsli zu essen, nur noch freitagabends Alkohol zu trinken oder sonntags regelmäßig 30 Minuten Sport zu treiben.

7. Kurzfristig denken: Sich Dinge für ein ganzes Jahr vorzunehmen erscheint uns schnell unmöglich. Darum lieber erst mal von Tag zu Tag planen oder von Woche zu Woche.

8. Positiv formulieren: Sagen Sie sich nicht: "Ich will mit dem Rauchen aufhören." Denken Sie lieber an die erfreuliche Seite des Vorsatzes: "Ich möchte wieder frei atmen und mein Geld für schöne Dinge sparen."

9. Ziele publik machen: Erzählen Sie Freunden oder der Familie, was Sie sich vornehmen. Manchen Menschen fällt die Überwindung leichter, wenn sie sich vor anderen beweisen können - nach dem Motto: "Ich werde es euch schon zeigen!"

10. Sich mal belohnen: Setzen Sie sich Etappen, gönnen Sie sich etwas, wenn Sie diese erreichen. Das kann auch eine kurze Pause von den Vorsätzen sein.

Autor: Melanie Schirmann