HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Attraktiv in jedem Alter: mit ein paar Tricks kein Problem.

Peelings und Masken sorgen für einen frischen Teint. Foto © www.piqs.de / Ivi, CC (Some rights are reserved.)

Verblüffende Ratschläge für Haut und Haare

10 Tipps, die Sie jünger machen

Die Zeit ein paar Jahre zurückdrehen und so frisch und jugendlich aussehen, wie man sich innerlich fühlt. Wer träumt nicht davon? Eine Langzeitstudie aus Dänemark belegt jetzt sogar: Wer jünger aussieht, lebt auch länger! Denn wer nach Möglichkeit nicht raucht, sich viel bewegt und gesund ernährt, hat seinen Alterungsprozess ein Stück weit selbst in der Hand. Hier zehn Tipps, die Haut und Haare ganz schnell vitaler aussehen lassen.

Haut:
Fältchen entstehen unter der Hautoberfläche. Denn dort erneuern sich mit den Jahren die Zellen langsamer, das straffende Collagen ändert seine Struktur, und die Hautdichte nimmt deutlich ab.

1. Der richtige Sonnenschutz verhindert Falten. "Wichtig ist, dass man Schutzmittel oder Pflegeprodukte aufträgt, die nicht nur einen hohen Lichtschutzfaktor gegen UVB-Strahlen enthalten, sondern auch UVA-Strahlen abschirmen können." Denn sie sind die schlimmsten Altersbeschleuniger im Sonnenlicht. "Nur UVA-Strahlen sind in der Lage, in die untere Hautschicht, die Dermis, vorzudringen und dort Collagene und elastische Fasern zu schädigen", so die Dermatologin und Autorin Dr. Michaela Axt-Gadermann. Täglich ein Glas Karottensaft (oder ein Esslöffel Tomatenmark) schützt die Haut von innen. Die Expertin: "Sie hat dann automatisch einen Lichtschutzfaktor von vier bis fünf, der zudem absolut wasserfest ist."

2. Gelassenheit wirkt wie ein Jungbrunnen. "Denn Stresshormone beschleunigen Alterungsvorgänge – egal, ob es positiver oder negativer Stress ist", erklärt Hautärtzin Axt-Gadermann "Sie schädigen die Zellen und machen biologisch bis zu zehn Jahre älter. Das sieht man auch im Gesicht." Ihr Rat: sich nicht unter Druck setzen und nicht zu verbissen sein. "Wann immer es geht, sollte man sich eine Pause gönnen – mit gutem Gewissen. Man muss sich selbst wertschätzen und nicht nur permanent für andere da sein."

3. Konsequente Pflege ist das A und O jugendlicher Ausstrahlung. "Wirkstoffe wie Milchsäure, Urea oder Hyaluronsäure sind gut gegen Falten, weil sie die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen und Linien reduzieren. Man muss sie aber jeden Tag auftragen", so Axt-Gadermann. Pflege immer mit sanft kreisenden Bewegungen einmassieren, das entstaut die Haut. Peelings, also Cremes mit feinen Schleifpartikeln, tragen die obere Hautschicht ab, lösen Hornschüppchen und hinterlassen einen strahlenden Teint. Allerdings sollte man sie nicht öfter als einmal wöchentlich auftragen. Masken oder Ampullenkuren sind blitzschnelle Frischmacher.

4. Make-up-Tricks können etliche Jahre wegzaubern. Schmeichelnd sind braune Nuancen und Pastelltöne. Ein Abdeckstift (Concealer) verbirgt Augenschatten. Er sollte ein bis zwei Töne heller als die Haut sein und vor der Grundierung aufgetragen werden (leicht einklopfen!). Eine US-Studie ergab zudem: Volle Lippen wirken jünger. Wenn sie mit den Jahren schmaler werden, hilft ein Konturenstift: die Lippen umranden, Linie mit der Fingerspitze zur Lippenmitte verwischen, mit Lippenstift ausmalen. Achtung: Dunkle Töne machen den Mund schmaler!

5. Ausreichend Schlaf verjüngt über Nacht. Sechs bis acht Stunden sollten es sein. Im Schlummer wird das Hormon Melatonin ausgeschüttet, das der Hautalterung vorbeugt. Vorsicht, Knautschgefahr: "Nach Möglichkeit auf dem Rücken schlafen", rät Axt-Gadermann. "In der Bauch-und Seitenlage kann man sich Falten regelrecht erschlafen."

Autor: Bettina Plickert