HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Tatort: Gier aus Wien

Bibi (Adele Neuhauser) und Moritz (Harald Krassnitzer) inspizieren den Unfallort.
Foto: © ARD Degeto/ORF/Petro Domenigg

Hochaktueller "Tatort" aus Wien

"Tatort: Gier"

Hauptsache, Gewinn. Egal, auf wessen Kosten: Der "Tatort" aus Wien ist hochaktuell.

Brisante Themen anzugehen gehört zur DNA der österreichischen "Tatorte". Im "Tatort: Gier" (So., 7.6., 20.15 Uhr, Das Erste, s. TV-Tipps rechts und in unserem TV-Programm) geht es um die allseits verbreitete Geldgier, der auch im wirklichen Leben nicht wenige achselzuckend Freund und Feind opfern. Die Wiener "Tatort"-Stars Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser begegnen ihr deshalb auch gewohnt lakonisch und sprengen dann doch mit Karacho das Kartell aus selbstsüchtigen Tätern und Mittätern.

Was passiert?

"Was wünschst du dir?", wird die junge Werksmitarbeiterin Roswita Mader gleich zu Beginn von ihrem Kollegen gefragt. "Egal. Hauptsache, gesund", antwortet sie. Roswita ist schwanger – und wenige Minuten später tot. Vergiftet durch Flusssäure, die bei einem Werksunfall austritt. Die aggressive Säure durchdringt den Arbeitsanzug, die Haut und zerstört die Organe. Wer trägt die Schuld am Unfall? Wurde auf Kosten der Sicherheit geschlampt, um den Profit zu erhöhen? "Die Gier is a Hund", weiß Kripo-Inspektorin Bibi Fellner (Adele Neuhauser). Sie und Kollege Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) fühlen sich nicht wirklich zuständig, ermitteln aber auf Druck ihres Chefs. Wenig später geschieht dann ein eindeutiger Mord, und die Zahl der Verdächtigen legt im Rekordtempo zu.

Was ist das Besondere?

Der so prophetische wie unheilschwangere Auftakt steht für den gesamten Krimi. Ist tödliche Fahrlässigkeit gleichsam Mord? Wer ist verantwortlich? Der Arbeitgeber? Die Firma, die den mies verarbeiteten Anzug vertreibt, oder dessen Hersteller, der selbstverständlich in Indien sitzt? Unorthodox vermeidet der Krimi die laute moralische Entrüstung, hält die schwierige Balance zwischen den unterschiedlichen Motiven der Beteiligten. Liebe, Druck, Verantwortung – wirklich unschuldig ist keiner. Das macht den Film schwerblütig, eigentümlich spannend ist er doch.

Wer ist dabei?

Hochkarätige Gaststars wie Emily Cox als erstes Opfer und Maria Köstlinger und Anian Zollner als hasserfülltes Fabrikantenpaar, dem die Werte abhandengekommen sind, heben den "Tatort" auf überraschend internationales Niveau.

Wertung

Es geht um Rache und Vergeltung, vor allem aber um den Verlust der Werte in der modernen Wirtschaftswelt und ihren Götzen Profitmaximierung. Die Gier korrumpiert jeden. Das ist nuancenreich inszeniert, aber auch anstrengend zu verfolgen. Leise Spannung kommt immerhin auf.

Autor: Sabine Ulrich