HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Tatort heute Blackout Ludwigshafen

"Tatort: Blackout": Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) ist gestresst und sollte eine Pause machen.
Aber der Fall lässt ihr keine Ruhe. Foto: © SWR/Alexander Kluge

Wie gut ist der neue "Tatort"?

"Tatort: Blackout"

Kommissar Kopper (Andreas Hoppe) hat in "Tatort: Blackout" (So., 26.10., 20.15 Uhr, Das Erste, s. auch TV-Tipps rechts) Grund zu feiern – die Hochzeit seiner Cousine. Er kehrt aber früher zurück als geplant, weil er sich Sorgen um Kollegin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) macht, die vom Job völlig aufgefressen wird. Der eigentliche Mord kommt diesmal erst an zweiter Stelle.

Was passiert?

Maklerin Ella Wagner (Marion Mitterhammer) findet ihren Mann tot in einer Musterwohnung. Nutzte er sie als Liebesnest? Frauenbekanntschaften hatte er jedenfalls viele. Noch in der Nacht seines Todes wurde Justus Wagner mit Studentin Betty gesehen. Die erinnert sich an nichts: Blackout nach K.-o.-Tropfen. Auch im Blut des Erwürgten finden sich Spuren dieser Tropfen, zudem steckt in seinem Gesäß eine leere Champagnerflasche: Mord aus Eifersucht? Rache? Gattin, Bruder und Geschäftspartner verstricken sich in Widersprüche – und Wagner bleibt nicht der einzige Tote.

Was ist das Besondere?

Fast auf den Tag genau vor 25 Jahren hatte die damals 28-jährige Ulrike Folkerts ihre Premiere als Lena Odenthal im "Tatort: Die Neue". Damit ist sie die dienstälteste Ermittlerin. Gegen so viele Widersacher hat sie sich durchgesetzt! So viele Wettrennen gewonnen! Ausgerechnet durch ihren 60. Fall wankt sie nun völlig übermüdet und mit permanenter Leichenbittermiene. Ihre Lebenskrise wird verstärkt, als die Urlaubsvertretung von Mario Kopper den Dienst antritt: jung, blond und blitzgescheit.

Wer ist dabei?

"Samstag ist der beste Tag für einen Mord, da kann mein Mann auf die Zwillinge aufpassen." Mit diesen Worten führt sich Johanna Stern ein. Die LKA-Spezialistin für operative Fallanalysen, gespielt von der 30-jährigen Lisa Bitter, soll Kollege Kopper vertreten, setzt aber auf völlig andere Methoden: mehr analytisch und datenbasiert. Das lässt sie manchmal kalt erscheinen, im Lauf des Films wird jedoch deutlich: Sie gehört einer neuen Generation an, ermittelt anders, aber nicht schlechter. So wird sie zum interessanten Gegenpol für Odenthal. Vielleicht sogar zur neuen Assistentin? Für einen einmaligen Einsatz ist die Figur zu gut ausgearbeitet.

Tatort Blackout Kritik

Autor: Thomas Röbke