HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Der neue Tatort aus Dresden.

Im "Tatort" Dresden arbeitet das erste weibliche Ermittlerteam: Alwara Höfels ist
Henni Sieland und Karin Hanczewski ist Karin Gorniak. An ihrer Seite stehen
Martin Brambach (Peter Michael Schnabel) als Chef des Kommissariats und
Jella Haase (Maria Mohr) als Polizeianwärterin. Foto: © MDR/Andreas Wünschirs

Die Dreharbeiten laufen

5 Dinge, die Sie über den neuen Dresden Tatort wissen sollten

Die Leipziger Tatort-Kommissare haben sich vor Kurzem verabschiedet, aber in Dresden geht es demnächst erst richtig los.

Gerade wird der erste Fall im Elbflorenz gedreht. Wir verraten Ihnen, was im neuen "Tatort" auf Sie zu kommt. Arbeitstitel der ersten Episode: "Drei Engel für Dresden".

1. Der Dresden Tatort ist fest in Frauenhand.
Karin Hanczewski (33, "Stromberg – Der Film"), Alwara Höfels (32, "Fack ju Göthe") und Jella Haase (22, ebenfalls bekannt aus "Fack ju Göthe") spielen die neuen Ermittlerinnen und stellen damit das erste rein weibliche Team in der Tatort-Geschichte. Karin Gorniak (Karin Hanczewski) ist die Kripo-Diva und Ex Miss Juli. Eine Frau mit extrem guter Intuition, großer Klappe und einem kleinen Sohn. Henni Sieland (Alwara Höfels) ist eine Polizistin mit Gerechtigkeitsmacke und einer altmodischen Sehnsucht nach Ordnung. Maria Magdalena Mohr (Jella Haase) ist Polizei-Anwärterin. Sie könnte sehr gut auch auf der anderen Seite des Gesetzes landen. Nach der ersten Folge geht Maria Magdalene Mohr ihren eigenen Weg.

2. Ein Schlagersänger wird ermordet.
Die erste Leiche, um die sich die neuen Dresdner Tatort-Kommissarinnen kümmern müssen, ist Sänger Toni Derlinger, der erschlagen aufgefunden wird. Sein Todesfall führt die Ermittlerinnen in die Schlagerwelt zwischen Schein und Sein. Lustig dürfte das auf jeden Fall werden: Das Drehbuch stammt von TV- und Buchautor Ralf Husmann ("Stromberg", "Dr. Psycho"). Konkurrenz für den Münsteraner Tatort?

3. Der Kommissariatsleiter wird Ihnen bekannt vorkommen.
Das Gesicht kennen wir doch? Na klar: Kaum ein anderer Schauspieler ist im deutschen Fernsehen so präsent wie Martin Brambach, der sich auch für Nebenrollen nicht zu schade ist, sie aber immer großartig umsetzt. Er wurde selbst in Dresden geboren und hat einen bekannten Stiefbruder: Jan Josef Liefers. Brambach war in Filmen wie "Comedian Harmonists", "Good Bye, Lenin", "Das Leben der Anderen" oder "Oh Boy" zu sehen und spielte in mehreren "Tatort"-Filmen, "Bella Block" oder auch bei "Unter anderen Umständen" mit.

4. Achim Mentzel spielt sich selbst.
Die Bild-Zeitung hat ihn just bei den Dreharbeiten erwischt: Ost-Ulknudel Achim Mentzel hat eine kleine Rolle im Dresden Tatort bekommen. Zum Glück nicht als Mordopfer: Er spielt sich selbst und gibt einem Verdächtigen, der bei einem Konzert ein Selfie mit ihm gemacht hat, ein Alibi.

5. Es wurde im Zwinger gedreht.
Damit man auch gleich weiß, in welcher Tatort-Stadt man sich befindet, dürfen Wahrzeichen nicht fehlen. Vermutlich ein Grund dafür, dass der neue Krimi teils im Dresdner Zwinger gedreht wurde - neben der Frauenkirche ist er schließlich das bekannteste Baudenkmal Dresdens. Was die drei Ermittlerinnen dort erleben? Wir müssen uns noch etwas gedulden: Ausgestrahlt werden soll der neue ARD-Tatort im Frühjahr 2016.

Autor: Antje Heidböhmer