HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Tatort der grosse Schmerz mit Til Schweiger

Tschiller (Til Schweiger, l.) ist skeptisch gegenüber Innensenator Revenbrook
(Arnd Klawitter, re.). Foto: © NDR/Gordon Timpen

Til Schweiger allein gegen den Astan-Clan

1. Teil des doppelten "Tatort"-Krachers aus Hamburg

Die Ausstrahlung des actionreichen Falls, eigentlich für November geplant, wurde wegen der Attentate von Paris verschoben. Am Neujahrstag (1.1., 20.15 Uhr, Das Erste) darf Til Schweiger endlich loslegen. Und hält alle Versprechen: Dieser "Tatort" ist klug komponiert, hart, schlüssig und exzellent gefilmt.

Wer US-amerikanisches Actionkino mag, sollte sich schon mal mit Popcorn eindecken.

Was passiert im "Tatort: Der große Schmerz"?

Seit der Anführer des Astan-Clans im Knast sitzt, lässt Tschiller es ruhiger angehen: Die Waffe steckt friedlich im Holster. Mehr noch: Bei einer Razzia in einem Waffenlager rettet ihm ausgerechnet eine Frau mit einem kaltblütigen Schuss das Leben. Gleich darauf verschwindet die schöne Fremde. Dunkle Haare, grüne Augen und "ein bisschen Kühlschrank": Nicks Partner Yalcin (Fahri Yardim) ist nicht nur als Fahnder hinter der Unbekannten her. Da lässt Astan Nicks Familie entführen. Seine Forderung: Nick soll seinen Ausbruch organisieren.

Wer ist dabei?

Schlagerstar Helene Fischer gibt ihr Debüt als Schauspielerin. "Die Pistole hat sie bedient, als wäre sie damit zur Welt gekommen", lobt Til Schweiger. Ein Kompliment mit Augenzwinkern. Tatsächlich hat ihn die "Leinwandpräsenz" der "Atemlos"-Sängerin beeindruckt. Zu Recht. Schweigers Co-Star Fahri Yardim hamburgert sich nebenbei mit coolen Sprüchen zum Zuschauerliebling.

Was ist das Besondere?

Lange wurden der Hafen und der Kiez von Hamburg nicht mehr so
düster in Szene gesetzt. Gangster aus Russland und vom Balkan beherrschen die Unterwelt und strecken ihre Fühler dabei bis in den Senat. Es kann nur einen geben, der sie aufhält: Superbulle Nick Tschiller alias Til Schweiger. Teil zwei des neuen Falls folgt am Sonntag, 4.1., 20.15 Uhr, Das Erste.

Wertung

Wie in seinen ersten beiden "Tatort"-Einsätzen heißt es wieder: Til Schweiger allein gegen den Astan-Clan. Der Kinostar wird immer besser als einsamer Jäger. Spektakuläre Action, coole Sprüche, eine gar nicht süße Helene Fischer: Der Krimi hat viel Unterhaltungswert.

Autor: Sabine Ulrich