HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Moderator Günther Jauch verliert mit ''Wer wird Millionär?'' Zuschauer.

Moderator Günther Jauch verliert mit seiner Quizsendung ''Wer wird Millionär?'' Zuschauer. / Foto: © RTL / Stefan Gregorowius

HÖRZU-Zuschauer-Umfrage zur Quizsendung

''Wer wird Millionär?'' in der Krise

Welches deutsche Fürstenhaus organisierte bis ins 19. Jahrhundert die kaiserliche Reichspost? Mit wem stand Edmund Hillary 1953 auf dem Gipfel des Mount Everest? Was ist nach Mahón, dem Hauptort der Insel Menorca, benannt? Mit kniffligen Fragen wie diesen fesselt Günther Jauch (55) seine Fans – schon seit dem 3. September 1999. So lange läuft sein Quiz Wer wird Millionär bereits bei RTL. Doch in jüngster Zeit schwindet die Zahl der Zuschauer dramatisch.

Nur 6,05 Millionen waren es im Schnitt bislang 2012. Betrachtet man den Marktanteil der Show, einen in der Branche wichtigen Faktor, verzeichnete sie 2012 traurige Tiefststände – beim Gesamtpublikum betrug der Marktanteil von Januar bis Juni im Durchschnitt nur 18,6 Prozent. Im Bereich der jüngeren, für RTL so wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sogar nur magere 16,3 Prozent. So niedrig lagen beide Werte noch nie. Letzterer unterschreitet zudem deutlich den Jahresdurchschnitt des Senders.


Große HÖRZU-Umfrage zur Quizshow ''Wer wird Millionär?'':


Bei RTL wird ''Wer wird Millionär?'' längst nicht mehr so "hofiert" wie früher, sie hat erkennbar nicht mehr höchste Priorität: Die regulären Ausgaben strahlt der Privatsender nur noch montags und freitags aus. Obendrein wurde die Sendung in letzter Zeit häufiger aus dem Programm geschubst. So musste sie an einem Freitag im Mai aussetzen, weil RTL "DSDS Kids" den Vorzug gab, der Kinderausgabe der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar". Ein anderes Mal musste sie "Rachs Restaurantschule" weichen.

Laut Branchenexperten verursacht der Zuschauerschwund des ehemaligen Musterschülers bei Senderverantwortlichen inzwischen tiefe Sorgenfalten. Schließlich war ''Wer wird Millionär?'' für RTL bislang eine zuverlässig sprudelnde Geldquelle: 2010 soll der Privatsender 101 Millionen Euro mit dem Quiz verdient haben – durch den Verkauf von Werbespots. Doch: Sinken die Quoten, müssen auch die Preise der Spots nach unten korrigiert werden. Im April sah sich RTL gezwungen, die Werbezeiten für Montagsausgaben fünf Prozent billiger anzubieten. Blieben die Zuschauerzahlen weiterhin auf Talfahrt, würde für den Sender eine üppige Geldquelle versiegen.

Hinter den Kulissen geht deshalb bereits die Angst vor dem Aus von ''Wer wird Millionär?''um. Aufhören könne er jederzeit, verriet der Moderator HÖRZU. Bei RTL habe er keinen richtigen Vertrag unterschrieben. Jauch: "Tatsächlich gibt es einen Handschlagvertrag – seit nunmehr 13 Jahren."

Doch wie sehen die Zuschauer die Zukunft der Quizshow? Welche Wünsche hätten sie an das Format – und an Jauch? HÖRZU wollte es ganz genau wissen und beauftragte das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid mit einer repräsentativen Umfrage.

Die Ergebnisse überraschen...

Autor: Mike Powelz