HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Forscher untersuchen eine Königsmumie.

ZDF-Doku ''Terra X Mord am Hof des Pharao'': Forscher untersuchen eine Königsmumie. / Foto: © ZDF und Barry Iverson

TV-Doku über Ramses III.

''Terra X Mord am Hof des Pharao'' im ZDF

Mord verjährt nicht. Selbst nach 3000 Jahren bleiben die Spuren heiß. Das Opfer: Ramses III., einer der letzten großen Pharaonen Ägyptens. Im April des Jahres 1156 v. Chr. stirbt er unter mysteriösen Umständen. Fällt der gottgleiche Herrscher einer Verschwörung zum Opfer? Was wird aus den Tätern? Akten, auf mehreren Papyri überliefert, schildern den Gerichtsprozess. Jetzt hat ein ägyptisch-deutsches Team den Fall für die TV-Doku ''Terra X Mord am Hof des Pharao'' (4.8., ZDF, 19.30 Uhr) mit modernsten Untersuchungsmethoden neu aufgerollt. ''CSI'' im Pyramidenreich!

"Die Papyri sind zunächst verwirrend", sagt der Tübinger Genetiker Dr. Carsten Pusch, der zum Forscherteam gehört. "Laut Text sitzt nämlich Ramses III. selbst zu Gericht. Hat er den Anschlag doch überlebt? Die Lösung ist einfach. Pharaonen gelten als unsterblich. Sie klagen auch aus dem Jenseits an."

Tatort Ägypten

Erster Schauplatz der neuen Ermittlungen: das Ägyptische Museum in Kairo. Dort liegt die Mumie Ramses III., einst beigesetzt in Grab KV11 im Tal der Könige. Auf den ersten Blick scheint der Körper des Pharao unversehrt. Carsten Pusch: "Bei genauerer Betrachtung fällt allerdings eine Zusatzbandage auf, die den Hals bedeckt."

Was verbirgt sich darunter? Erst die Untersuchungen im Computertomografen geben Klarheit. "Die Bilder zeigen deutlich einen Schnitt durch die Kehle möglicherweise von hinten ausgeführt", erklärt Pusch. "Die Klinge drang bis auf die Wirbel durch." Ramses wurde tatsächlich ermordet! Beim Einbalsamieren legten Priester das Udjat-Auge auf die Wunde, ein heilendes Amulett gegen den bösen Blick.

In einem Turiner Museum stößt das Forscherteam auf Papyri, die sogar mögliche Schuldige benennen. Haben Konkubinen aus seinem Harem Ramses III. auf dem Gewissen? Anführerin des Komplotts soll Teje sein, eine Nebenfrau des Pharao. Dr. Carsten Pusch: "Vermutlich war sie unzufrieden mit ihrer Rolle und wollte ihren eigenen Sohn auf dem Thron sehen."

Der Zeitpunkt ist günstig. Das Volk murrt, im Jahr 1159 v. Chr. kommt es sogar zum ersten dokumentierten Streik der Weltgeschichte. Kriege und Dürren schwächen das Reich, der Pharao selbst ist schwer krank. Auch das bestätigen die CT-Bilder: Schwere Herzverkalkung, lautet die Diagnose der Radiologen.

Möglicherweise fällt es Teje deshalb leicht, am Hof Verbündete im Kampf um den Thron zu gewinnen. Von ihrem Sohn ist wenig Verlässliches überliefert. Pentawer wird er in den altägyptischen Dokumenten genannt. Die Mumie des Prinzen wurde nie gefunden. Doch es gibt einen Verdacht: In einem Höhlenversteck nördlich von Theben stießen Forscher bereits im 19. Jahrhundert auf mehr als 40 Mumien aus der Ramses-Dynastie. Eine gilt als besonders rätselhaft.

Als "Unknown Man E" geht der Unbekannte in die Geschichte ein. "Selbst ein Laie sieht, dass es keine normale Mumifizierung war", sagt Carsten Pusch. "Die ziegelrote Farbe fällt ebenso auf wie der nach hinten verdrehte Kopf und der weit aufgerissene Mund." Der Tote wurde in das Fell einer Ziege gebettet – für die alten Ägypter das schmutzigste Tier überhaupt.

Dem Täter auf der Spur

Auch "Unknown Man E", mit einer Schandbestattung entehrt, wird im CT durchleuchtet. Die Befunde sind eindeutig: Tod durch Erhängen! Man sieht sogar, wo die Schlinge um den Hals lag. Entweder wurde er vor 3000 Jahren gerichtet, oder er durfte sich das Leben nehmen. Genetiker Carsten Pusch: "Unsere DNA-Analysen bestätigten dann die enge Verwandtschaft mit Ramses III." Ein positiver Vaterschaftstest! Alles deutet darauf hin, dass Pentawer, Tejes Sohn, als Verschwörer starb. Verurteilt in einem Prozess, bei dem das Opfer selbst die Anklage führte – und dessen Hintergründe erst jetzt von Forschern aufgedeckt werden.


Sendehinweis: ''Terra X Mord am Hof des Pharao''

Dokumentation über die Verschwörung um Ramses III.

SO, 4.8., ZDF, 19.30 Uhr

Autor: Kai Riedemann