HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Ein syrisches Kind im Lager Quru Gusik unweit der Stadt Erbil.

Ein syrisches Kind im Lager Quru Gusik unweit der Stadt Erbil. - Foto © picture alliance / ZUMAPRESS.com

ARD-Sondersendung am 28.08.2013

''Syrien vor dem Angriff''

Aus aktuellem Anlass ändert Das Erste am 28. August 2013 sein Abendprogramm und strahlt die 30-minütige Live-Sondersendung "Syrien vor dem Angriff " des SWR aus.


Sondersendung

Syrien vor dem Angriff
Mittwoch, 28. August 2013, 22.45 Uhr im Ersten


Der Ruf nach einer militärischen Intervention wird immer lauter, mit dem offensichtlichen Einsatz von chemischen Kampfstoffen im syrischen Bürgerkrieg scheinen rote Linien überschritten. Ein militärischer Einsatz des Westens wird immer wahrscheinlicher. Auch wenn Afghanistan, Irak und Libyen eher abschreckende Beispiele einer Interventionspolitik sind, so entfaltet das grausame Morden und das millionenfache Leid der Syrer einen politischen Handlungsdruck.

Dabei ist die Situation äußerst komplex: Ein erzwungener Regimewechsel könnte möglicherweise radikale Islamisten an die Macht bringen. Das syrische Pulverfass könnte die ganze Region in Flammen aufgehen lassen. Zwischen USA und Russland könnte der Kalte Krieg wieder aufleben. Israel rüstet sich für die Abwehr eines Chemiewaffenangriffs. Iran warnt vor einer Ausweitung des Konflikts. Europa ist politisch gespalten.

Moderatorin Ute Brucker empfängt folgende Gäste

Wolfgang Ischinger (Ex-Botschafter und Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz)

Ferhad Ahma (syrischer Oppositioneller im Exil und Mitglied der Berliner Grünen)

Dazu gibt es Hintergrundbeiträge sowie Schaltgespräche zu den Brennpunkten des Konfliktes.


Direkt im Anschluss folgt:

Anne Will: "Syrien vor dem Angriff - bringen diese Bomben den Frieden?"

Moderatorin Anne Will

Moderatorin Anne Will in ihrem neuen Studio. - Foto © NDR/Andreas Rehmann

"Syrien vor dem Angriff - bringen diese Bomben den Frieden?" lautet das Thema bei Anne Will am Mittwoch, 28. August 2013, live um 23.15 Uhr im Ersten. Der Chemiewaffeneinsatz in Syrien sei "ein entsetzliches Verbrechen" und dürfe "nicht folgenlos bleiben", ließ Bundeskanzlerin Angela Merkel vermelden. Noch ist nicht restlos aufgeklärt, wer für den Angriff verantwortlich ist, doch die USA, Großbritannien und Frankreich bereiten sich auf ein militärisches Eingreifen vor. Ist das nun der richtige Schritt, um der Zivilbevölkerung in Syrien zu helfen? Dies diskutiert Anne Will im Anschluss an die ARD-Sondersendung "Syrien vor dem Angriff" mit ihren Gästen.

Gäste bei Anne Will

Sir Peter Torry (ehemaliger britischer Botschafter in Berlin)

Philipp Mißfelder (CDU, außenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag)

Sahra Wagenknecht (Die Linke, stellv. Parteivorsitzende)

Harald Kujat (ehemaliger Generalinspekteur der Bundeswehr)

Julian Reichelt (Kriegsreporter)

Autor: Presseinformation