HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Stefan Raab hört auf

Stefan Raab hängt die Fernsehschuhe an den Nagel. Foto: dpa

Überraschender Rücktritt

Stefan Raab hört auf

Eine TV-Ära geht zu Ende: Wie ProSieben gestern bekannt gegeben hat, beendet Stefan Raab zum Jahresende seine TV-Karriere.

2.180 Mal moderierte er "TV total" und erfand unzählige weitere TV-Shows: "Die TV total WOK-WM", "Bundesvision Song Contest", "Schlag den Raab", "Schlag den Star" oder "Das TV total Turmspringen" um nur einige zu nennen. Jetzt steht fest: Nach mehr als 16 Jahren bei ProSieben wird Stefan Raab Ende 2015 seine letzte TV-Show moderieren. 2004 und 2008 gewann er die GOLDENE KAMERA von HÖRZU.

Stefan Raab hängt "die Fernsehschuhe an den Nagel"

"Ich habe mich entschlossen zum Ende dieses Jahres meine Fernsehschuhe an den Nagel zu hängen. ProSieben hat mir eine mehrjährige Vertragsverlängerung angeboten. Das hat mich sehr geehrt. Dennoch habe ich meine Entscheidung nach reiflicher Überlegung und mit Überzeugung getroffen“, ließ Stefan Raab über seinen Haussender verlautbaren.

"Mit 'TV total' hat er mehrere Generationen begeistert. 'Schlag den Raab' hat die Samstagabend-Unterhaltung verändert. Die Show wurde in der ganzen Welt adaptiert. Ich bedanke mich für seine künstlerische Kraft und seine Loyalität sehr herzlich bei Stefan Raab,“ sagte Wolfgang Link, ProSieben-Senderchef und Vorsitzender der Geschäftsführung der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH. "Sollte er jemals einen Rücktritt vom Rücktritt in Erwägung ziehen: Bei ProSieben stehen ihm alle Türen offen."

Die Fans und Kollegen reagierten teils geschockt, viele aber auch verständnisvoll.



Über die wahren Gründe für Stefan Raabs Rücktritt kann man nur spekulieren. In den Wochen zuvor war häufiger Kritik an "TV total" laut geworden. Zuletzt pausierte die Late Night Show immer länger. Zudem gab es Gerüchte um eine Neuauflage von "Wetten, dass ..?" mit Stefan Raab als Moderator. Ob trotz seines Rückzugs einige seiner bisherigen Show-Formate bei ProSieben bestehen bleiben, ist fraglich.

"Für jeden, der geht, wird es einen geben, der ihn ersetzt"

Stefan Raab hinterlässt eine große Lücke, die für den Sender nicht ganz einfach zu füllen sein dürfte. Mit Klaas Heufer-Umlauf, Joko Winterscheidt und Jan Böhmermann ist eine neue TV-Generation herangewachsen – möglich, dass sich für diese neue Chancen auftun. 2010 fragte TV DIGITAL Stefan Raab in einem Interview, ob ProSieben ohne ihn dicht machen könnte. Raabs Antwort: "Ich bin mir völlig bewusst, dass wir nur Unterhaltung machen, und für jeden, der geht, wird es einen geben, der ihn ersetzt. Jeder, der glaubt, er sei nicht ersetzbar, wird sich ganz schön wundern."


Video: Stefan Raab nimmt 2008 die GOLDENE KAMERA von HÖRZU entgegen. (Quelle: Youtube)




Autor: Antje Heidböhmer