HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Die Neuseeländerin Lucy Lawless spielt die intrigante Römerin Lucretia.

Die Neuseeländerin Lucy Lawless spielt in der ProSieben-Serie ‘’Spartacus: Gods of the Arena’’ die intrigante Römerin Lucretia. / Foto: © dpa

Prequel zur Gladiatorenserie

Start der Actionserie ‘’Spartacus: Gods of the Arena’’ auf ProSieben

Am 29.06. ab 22.15 Uhr zeigt ProSieben die in Auckland gedrehte Miniserie ‘‘Spartacus‘‘ und startet mit einer Doppelfolge. Dabei handelt es sich nicht um die Fortsetzung von ’’Spartacus: Blood and Sand’’ sondern um ein Prequel ohne Spartacus.

Das war keineswegs so geplant. Ursprünglich wurden die Episoden als Rückblende für die zweite ‚‘Spartacus‘‘-Staffel mit Andy Whitfield gedreht. Doch dann erkrankte der Hauptdarsteller an dem Lymphknotenkrebs Non-Hodgkin-Lymphon, und die Dreharbeiten zu Staffel 2 mussten unterbrochen werden. Die Macher hofften auf Andy Whitfields Genesung und produzierten die 6-teilige-Miniserie ‘‘Spartacus: Gods of the Arena‘‘, um die Wartezeit auf Staffel 2 zu überbrücken.

Doch Andy Whitfield erlitt einen Rückfall und verlor am 11. September 2011 den Kampf gegen den Krebs. Auf seinen eigenen Wunsch wurde ''Spartacus‘‘ ohne ihn fortgesetzt – mit dem Australier Liam McIntyre in der Titelrolle. Zum Andenken an Andy Whitfield wird gerade die Dokumentation „Be here now“ über die letzten 18 Monate seines Lebens fertiggestellt.

Trotz des ‘’Spartacus: Gods of the Arena’’ taucht Spartacus in der nun gezeigten Prequel-Serie nicht auf. Die Serie spielt einige Jahre vor der ersten Staffel und zeigt die Vorgeschichte der Charaktere. Titus Lentulus Batiatus (Jeffrey Thomas) ist noch der Besitzer von Ludus der Gladiatorenschule in Capua. Als er zur Kur nach Sizilien fährt, ergreifen sein Sohn Quintus Lentulus (John Hannah) und dessen Frau Lucretia (Lucy Lawless) die Chance, die Macht über die Gladiatorenschule zu erlangen. Quintus Lentulus tut alles für Ruhm und Ehre. Aber sein bester Gladiator Gannicus genießt lieber die Frauen und den Wein, anstatt sich wie ein Vorbild zu verhalten. Das passt Quintus Lentulus überhaupt nicht, da hilft auch nicht die Fertigstellung der Arena von Capua.

Wie schon in der ersten Staffel gibt es reichlich nackte Haut und Blut zu sehen. In der zweiten Staffel ‘‘Vengeance‘‘, die am 24. August auf ProSieben anläuft, soll es sogar noch brutaler und blutiger zugehen. Mögen die Spiele beginnen …

Autor: Franziska Eurich