HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Die RTL-Show "Alle auf den Kleinen" mit Oliver Pocher kehrt zurück.

Er hat sich durchgebissen: Die RTL-Show "Alle auf den Kleinen" mit Oliver Pocher kehrt zurück. - Foto © RTL / Stefan Gregorowius

''RTL – Wir helfen Kindern''

Spenden für Flutopfer

''RTL – Wir helfen Kindern'': Angesichts der aktuellen Hochwasserkatastrophe ruft RTL seit Dienstag der vergangenen Woche in den täglichen Nachrichten- und Magazinsendungen dazu auf, für die Betroffenen in den Hochwassergebieten zu spenden.


Änderungen im TV-Programm am 11.06.2013

● Brennpunkt: Die Flut und die Folgen
11.06.2013, 20.15 Uhr, Das Erste
Moderation: Stefan Raue

Wo die Flut Zerstörung und Milliardenschäden hinterlassen hat, sind die Aufräum-, Reparatur- und Reinigungsarbeiten in vollem Gange. Vielerorts laufen die Wassermassen jedoch sehr langsam ab, hohe Wasserstände verursachen weitere Schäden an Gebäuden. Gesundheitliche Gefahren drohen durch überflutete Kläranlagen. Der Hochwasserscheitel bewegt sich elbabwärts, wird heute in Wittenberge erwartet. Ununterbrochen werden Sandsäcke gefüllt, um Deiche zu sichern. Die Bundeswehr und die Helfer sind im Dauereinsatz. "Brennpunkt"-Reporter berichten live aus den Flutgebieten. Die nachfolgenden Sendungen verschieben sich um 15 Minuten.


Dank der RTL-Zuschauer und der Spende von Oliver Pocher in Höhe von 80.000 Euro aus seinem Gewinn aus der RTL-Event-Show "Alle auf die Kleinen" sind bis heute 361.113 Euro an Spenden auf dem Konto der "Stiftung RTL – Wir helfen Kindern" für die Flutopfer eingegangen. Am Freitag hatte die Stiftung RTL bereits die bis dahin eingegangenen Zuschauerspenden verdoppelt.

Die Spenden gehen an die Johanniter und den Malteser Hilfsdienst, die vor Ort in den Katastrophengebieten in Sachsen und Bayern Soforthilfe leisten. 725 Malteser und über 600 ehrenamtliche Helfer der Johanniter sind aktuell im Einsatz. Sie unterstützen bei der Evakuierung von Altenheimen, Krankenhäusern und Behindertenstätten, richten Notunterkünfte ein und sorgen sich um die psychosoziale Notfallversorgung der Betroffenen.

Neben der Soforthilfe wird "RTL - Wir helfen Kindern" mit den gesammelten Spenden außerdem nachhaltige Hilfe beim Wiederaufbau, z. B. von Kindergärten, leisten.

Auch im Internet hat RTL unter dem Motto "Deutschland rückt zusammen" eine Facebook-Aktion für die Flutopfer gestartet. User haben die Möglichkeit, auf allen Facebook-Seiten von RTL ihre Hilfe anzubieten. Ob Kindermode, Spielzeug, Möbel oder auch persönlicher Einsatz vor Ort - bisher wurden bereits mehrere hundert Hilfsangebote gepostet.

Wenn Sie spenden möchten:

Überweisungen
Empfänger: Stiftung RTL
Konto 15 12 15 1
Bank: Sparkasse KölnBonn
BLZ: 370 501 98
Stichwort: Jahrhundertflut

5-€-Hotline
Über die Hotline mit der Nummer 0900 - 123 6000 werden pro Anruf aus dem deutschen Festnetz automatisch € 5,00 mit der nächsten Telefonrechnung vom Konto des Anrufers abgebucht. Die Nummer funktioniert nicht aus dem Mobilfunknetz. Kosten 5,00 Euro pro Anruf aus dem Deutschen Festnetz!

5-€-SMS
Mit einer SMS mit dem Text "RTLflut" an 81190 werden pro SMS 5 Euro (zzgl. Transportkosten) automatisch mit der nächsten Telefonrechnung vom Konto des Anrufers abgebucht. 4,83 Euro gehen an "RTL - Wir helfen Kindern".

Autor: Presseinformation