HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
sing-meinen-song-das-tauschkonzert

The BossHoss lieferten den Coversong des Abends, obwohl die Performance nicht glatt lief. © VOX / Markus Hertrich

Annett Louisan-Abend beim Tauschkonzert

"Sing meinen Song": The BossHoss liefern trotz Abbruch Song des Abends

Ein verbaler Aussetzer von Xavier Naidoo, ein Patzer im besten Song des Abends von The BossHoss - dennoch war der Annett Louisan-Abend bei ''Sing meinen Song - Das Tauschkonzert'' ein voller Erfolg.

Xavier Naidoo machte gleich zu Beginn der sechsten Episode von "Sing meinen Song" klar, was Programm ist: Annett Louisan "ist ne Balladensau".

Wolfang Niedecken umschrieb es eher brav: "Das ist deutscher Chanson". Die 39-Jährige gebürtige Annett Päge selbst sagte: "Ich bin Geschichtenerzählerin und eine tiefe Melancholikerin."


Sing meinen Song
Annett Louisan und ihre Songs standen im Mittelpunkt des Abends. Foto © VOX / Markus Hertrich

Die Songs der 6. Folge "Sing meinen Song":

Wolfgang Niedecken – "Wenn man sich nicht mehr liebt"
The BossHoss – "Das Spiel"
Nena – "Läuft alles perfekt"
Annett Louisan – "Meine Kleine"
Samy Deluxe – "Stell dir vor, dass unten oben ist"
Seven – "Du fehlst mir so"
Xavier Naidoo – "Das Gefühl"

Louisan: "Ich brauche mehr Schmutz"

Den ersten Song des Abends präsentierte Wolfgang Niedecken. Der deutsche Bob Dylan nahm sich "Wenn man sich nicht mehr liebt" vor und machte daraus in seiner schnoddrigen Art eine köllsche Rockballade.

Annett Louisan gefiel die kratzige Version. "Wenn ich meine Platten anhöre, dann sind die oft sehr brav. Ich brauche auch mehr Schmutz", war ihr Fazit nach der Niedecken-Version ihres Liedes.

Sing meinen Song: Abbruch bei den Coverkönigen

Eine "Dirty-Version" brachten auch die Jungs von The BossHoss ein. Den Louisan-Hit "Das Spiel" trugen sie als coole Country-Ballade vor. Doch dann passierte es…

Frontmann Alec Völkel brach nach wenigen Sekunden ab, weil er sich im Text verhaspelt hatte. "Jetzt muss ich es nochmal machen", ärgerte er sich.

"Macht nix", beruhigte ihn Annett Louisan und Xavier Naidoo – dem ein solches Missgeschick in der 3. Staffel auch schon unterlaufen war – sagte nur: "Ja, das ist Live!".


Sing meinen Song
Xavier Naidoo verteilte eine verbale Ohrfeige. Foto © VOX / Markus Hertrich

Schockmoment durch Naidoo

Nach der Performance von Seven, der "Du fehlst mir so" sang, sorgte Xavier Naidoo für einen verbalen Tiefschlag.

Der Schweizer Sänger lebt die Songs, die er singt und das spielt sich oft auch in einer starken Gesichtsmimik bei ihm wieder. Naidoo dazu: "In Mannheim nennen wir das Fratzen-Gulasch" - Bamm!

Seven war das Lächeln wie aus dem Gesicht geschlagen, "Ja, da geht’s ab", stammelte er sichtlich angeknockt. Eine überflüssige Aktion, die der ansonsten sehr harmonische Abend aber dennoch verkraften konnte.

Der Song des Abends beim Tauschkonzert

"Ich muss das erstmal mitnehmen und analysieren tue ich es später", so Annett Louisan am Ende der Sendung sichtlich berührt.

Mitgenommen hatte sie vor allem die Version von "Das Spiel", mit der The BossHoss einmal mehr zeigten, wie stark sie im covern von Songs sind. Xavier Naidoo bekam ebenfalls eine Protea, jedoch eher als eine Art Dank von Louisan für die Sendung insgesamt.

Nächsten Dienstag stehen die Lieder von Xavier Naidoo im Mittelpunkt des Tauschkonzertes "Sing meinen Song".

Autor: M. Massing