HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Shameless auf Kabel eins

"Shameless": William H. Macy spielt den hoffnungslosen Fall Frank Gallagher.
Foto: picture alliance / abaca

Dramedy bei Kabel Eins

"Shameless": Die lustigste Familientragödie der Welt

Schamlos ist es, dass die grandiose US-Serie "Shameless" (ab Do., 23. Juli, 22.35 Uhr, Kabel Eins) mit William H. Macy im Free-TV nicht zur Prime Time läuft. Dafür ist Familien-Dramedy wohl nicht politisch korrekt genug. Aber genau das macht sie so liebenswert.

Eigentlich müsste man Frank Gallagher (William H. Macy) hassen. Der alleinerziehende Vater von sechs Kindern trinkt den ganzen Tag und schert sich nicht um Erziehung oder Haushalt. Vernachlässigung ist sein erklärter Erziehungsstil, um seine Sprösslinge zu unabhängigeren Menschen zu machen. Die unangenehmen Alltagsaufgaben überlässt er seiner ältesten Tochter Fiona (Emmy Rossum), die als Mutterersatz einspringt, deshalb keinen Schulabschluss machen konnte und die Familie mit Gelegenheitsjobs über Wasser hält.

Fiona ist hin- und hergerissen zwischen Wut auf ihren Vater und einer gewissen Zuneigung, denn Frank kann auch lustig und ideenreich sein, wenn er eine gute Phase hat. Leider führen seine Ideen zu allem, nur nicht zu Geld für die Familie. Und so bangt Fiona ständig, das Jugendamt könne ihr eines Tages ihre Geschwister Lip, Ian, Debbie, Carl und den erst zweijährigen Liam wegnehmen.

"Shameless": Der Papa wird's nicht richten

Eine schrecklich nette Familie am Rand des Abgrunds – man kann es sich schwer als Komödie vorstellen, und doch ist "Shameless" umwerfend charmant und komisch. Vielleicht auch deshalb, weil jede der Figuren mit all ihren Schrulligkeiten ernst genommen wird, anstatt sie vorzuführen. Wie zum Beispiel Sheila Jackson (Joan Cusack), die ihr Haus wegen einer Agoraphobie nicht verlassen kann und mit Frank eine Affäre beginnt – ohne zu wissen, was er vor ihrer Tür wirklich treibt.

In den USA wurde "Shameless" gerade um eine sechste Staffel verlängert. Bleibt zu hoffen, dass die deutsche Synchronisation wenigstens Grundzüge des Humors aus dem Original bewahrt hat. Die Unterzeile zum Serientitel "Shameless" lässt allerdings Schlimmstes befürchten: "Nicht ganz nüchtern".


Trailer: "Shameless"




Autor: Antje Heidböhmer