HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Schuldnerberater Peter Zwegat hilft zum 100. Mal bei RTL.

''Raus aus den Schulden'': Schuldnerberater Peter Zwegat hilft zum 100. Mal bei RTL verzweifelten Menschen, ihre Schulden loszuwerden. / Foto: © RTL / Andreas Friese

Sendung am 26.10., 21:15 Uhr, RTL

''Raus aus den Schulden'' - 100. Folge

Am Mittwoch, den 26.10., heißt es um 21:15 Uhr bei Peter Zwegat auf RTL II zum 100. Mal "Raus aus den Schulden".

In der Jubiläumsfolge wartet ein schwerer Fall auf Deutschlands bekannten Schuldnerberater. Er trifft die fünfköpfige Familie K. aus Altenbuseck bei Gießen, bei der das geld trotz Arbeit vorne und hinten nicht reicht. Rabea K. (34) und Thorsten K. (40) blicken auf einen Schuldenberg von rund 35.000 Euro. Die meisten Schulden stammen aus jungen Jahren, als die beiden noch nicht verheiratet waren. Seit acht Jahren versuchen Thorsten und Rabea, keine neuen Schulden zu machen. Das gelingt aber mehr schlecht als recht, denn Thorsten ist Alleinverdiener, und weil sein Verdienst und das Kindergeld für die fünfköpfige Familie nicht reichen, bekommen sie noch einen Kinderzuschuss vom Amt.

Die Familie hat kein warmes Wasser mehr - das Gas wurde abgestellt wegen Schulden beim Energielieferanten. Wenn die Eltern ihre Kinder baden wollen, müssen sie das Wasser in Töpfen auf dem Herd erhitzen. Doch lange wird das nicht mehr funktionieren: Der Energiekonzern will binnen zwei Wochen auch den Strom abstellen. Wegen einer nicht bezahlten Geldstrafe droht Vater Thorsten nun die Einweisung in die JVA zur Ersatzfreiheitsstrafe. Tochter Michelle darf seit Monaten nicht mehr in den Kindergarten, auch hier schulden die Eltern Beiträge. Hinzu kommen gesundheitliche Probleme, Mutter Rabea hatte erst vor einem Jahr, im Alter von 33, einen schweren Herzinfarkt.

Schnell stellt der Schuldnerberater fest: Die Angaben über die Ausgaben der Familie können nicht stimmen, und scheinen nach oben frisiert. Peter Zwegat vermutet: Das Ehepaar hat ein Geheimnis und will Ausgaben verschleiern, die nicht nötig sind. Und Peter Zwegat liegt mit seiner Vermutung richtig ...

Autor: Presseinformationen