HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
MDR-Intendantin Karola Wille will junge Zuschauer gezielter ansprechen.

MDR-Intendantin Karola Wille will junge Zuschauer gezielter ansprechen. / Foto: © MDR/ Martin Jehnichen

MDR hofft auf junge Zuschauer

Pläne für einen innovativen Jugendkanal

Immer größer wird die Alterskluft zwischen dem Kinderkanal und anderen öffentlich-rechtlichen TV-Kanälen. Junge Erwachsene fühlen sich nicht mehr von dem Fernsehprogramm angesprochen und sehen lieber Pseudo-Dokus auf Privatsendern. Dies möchte MDR-Intendantin Karola Wille ändern.

Wille plant einen neuen trimedialen Jugendkanal (Fernsehen, Radio, Internet), der sowohl politische als auch wirtschaftliche Beiträge senden und die Jugendlichen gleich auf drei verschiedenen Kanälen informieren soll.

Die Verantwortlichen des MDR hoffen, für sich mehr junge Zuschauer zu gewinnen. Aber wird sich die Idee von einem Jugendkanal durchsetzten?

Auch in der Politik ist der Jugendkanal umstritten.Hannelore Kraft (SPD) möchte lieber auf einzelne öffentlich-rechtliche Sender verzichten, anstatt neue ins Leben zu rufen. So fordert der Landtag aus Sachsen den Verzicht auf alle öffentlich-rechtlichen Sender.

Autor: Franziska Eurich