HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
2. Staffel "Die Brücke" im ZDF ab dem 16.3. © - Foto ZDF / Carolina Romare

2. Staffel "Die Brücke" im ZDF ab dem 16.3. © - Foto ZDF / Carolina Romare

Luther, Homeland und die Brücke

Neue Folgen von Topserien

HÖRZU: John Luther bedient sich oft äußerst zweifelhafter Methoden. Ist er Ihrer Meinung nach ein guter oder ein schlechter Polizist?
Idris Elba: Für mich ist er ein Superheld! Auf den ersten Blick fallen bei Luther nur seine herausragenden kriminalistischen Fähigkeiten auf, aber hinter seiner Fassade erblickt man, wie bei allen wahren Superhelden, einen Menschen mit vielen Fehlern.

HÖRZU: Gab es eine bestimmte Inspiration oder ein Vorbild für Ihre Serie?
Idris Elba: Unser John Luther ist eine kleine Verbeugung vor dem legendären Inspektor Columbo, den Peter Falk gespielt hat. Columbo wusste immer, wer der Täter war, musste ihn aber zum Überführen austricksen. Auch Luther ist ein superschlauer Ermittler, der mit den Schurken gern Katz und Maus spielt.

HÖRZU: Ist "Luther" eine typisch britische Serie?
Idris Elba: In britischen Krimis dreht sich alles mehr um die Tat und den Täter. In US-Serien liegt der Schwerpukt meist darauf, wie das Verbrechen begangen wurde. Der Stil sowie der Grad der Grausamkeit sind wichtiger als die Persönlichkeit des Ermittlers. "Luther" ist eine Kombination von beidem.

HÖRZU: Was ist das Besondere an der dritten Staffel, die jetzt startet?
Idris Elba: Sie ist die beste! Wie jede Serie musste sich auch "Luther" erst einmal entwickeln, und wir haben tatsächlich zwei Staffeln lang unseren Weg gesucht. Diesmal wussten wir aber ganz genau, wo wir hinwollten.

HÖRZU: Wird es eine vierte Staffel geben?
Idris Elba: Vermutlich nicht. Ich habe aber auch eine gute Nachricht: Wir planen, einen "Luther"-Kinofilm zu drehen.

Autor: Interview: Anke Hofmann