HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Marcel Reich-Ranicki und seine Frau Teofila, genannt Tosia.

Marcel Reich-Ranicki und seine Frau Teofila, genannt Tosia, die im April 2011 im Alter von 91 Jahren gestorben ist. - Foto © picture-alliance/ dpa

Aktuelle Änderungen im TV-Programm

Marcel Reich-Ranicki verstorben

Deutschlands bedeutendster Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki ist am Mittwoch, den 18.09.2013, im Alter von 93 Jahren in Frankfurt am Main gestorben. Bekannt wurde "Literaturpapst" Marcel Reich-Ranicki vor allem durch die ZDF-Sendung "Das Literarische Quartett", die er vom 25. März 1988 bis zum 14. Dezember 2001 leitete. Seine Memoiren "Mein Leben", in denen er seine Verfolgung durch die Nazis verarbeitete, waren ein Bestseller.


Aktuelle Programmänderungen zum Tode von Marcel Reich-Ranicki

Donnerstag, 19.09.2013, ZDF
23.15 Uhr
Markus Lanz
Zur Erinnerung an Marcel Reich-Ranicki: Gäste und Weggefährten erinnern sich

00.45 Uhr
Ich, Reich-Ranicki (VPS 0.44/HD)
Film von Lutz Hachmeister und Gert Scobel (Erstsendung 13.10.2006)

Freitag, 20.09.2013, Das Erste
22.00 Uhr und 03:45 Uhr
Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben (WDR/ARD Degeto/ARTE)
Fernsehfilm Deutschland 2009 von Dror Zahavi

23.30 Uhr
Beckmann - Spezial
Gespräch vom 6. April 2009

Samstag, 21.09.2013, 3sat
20.15 Uhr
Ich, Reich-Ranicki (VPS 20.14)
Film von Lutz Hachmeister und Gert Scobel
Die Oper "Giuseppe Verdi: Otello" entfällt.

22.00 Uhr
"Lauter schwierige Patienten"
Marcel Reich-Ranicki über Bertolt Brecht
(Erstsendung 30.5.2001)


Marcel Reich-Ranicki, der aus einer deutsch-polnischen Familie stammte und als Jude in Berlin aufwuchs, hatte das Warschauer Ghetto durch Zufall und auf dramatische Weise zusammen mit seiner Frau Teofila, genannt Tosia, überlebt. 1958 kehrte er nach Deutschland zurück. Marcel Reich-Ranicki wurde bewundert, aber auch viel gescholten. Bis ins hohe Alter gab der scharfzüngige Kritiker in der Literaturszene die Richtung vor. Ihm wurden zahlreiche Preise und Ehrendoktorwürden verliehen.

Autor: Presseinformation