HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
 24-Stunden-Rennen am Nürburgring / RTL Nitro

RTL Nitro überträgt das legendäre Rennen live

Am Nürburgring

Live auf RTL Nitro: 24-Stunden-Langstreckenklassiker

Wenn von der „Grünen Hölle“ die Rede ist, geht es nicht ums RTL-Dschungelcamp, sondern um die legendäre Rennstrecke am Nürburgring. Mehr als 200.000 Zuschauer werden dort Ende Mai erwartet: Dann startet zum 44. Mal das spektakuläre 24-Stunden-Rennen auf der Nordschleife. Alle Motorsportfans, die nicht live bei diesem Langstreckenklassiker dabei sein können, verfolgen das Event vor dem Fernseher: RTL Nitro überträgt das Rennspektakel in voller Länge – und plant damit einen neuen TV-Weltrekord.

Vollgas am Nürburgring

Wenn die „Grüne Hölle“ ruft, heulen die Motoren auf: Am 28. und 29. Mai jagen mehr als 150 Rennwagen über den berüchtigten Kurs in der Eifel. Rund 25 Kilometer misst die Runde, die mit zahlreichen Schikanen und schwierigen Kurven gespickt ist. 24 Stunden lang werden Teams von BMW, Audi, Porsche, Bentley und Mercedes-AMG ihre seriennahen Fahrzeuge auf der Fahrbahn quälen. Starke Privat- und Werksteams wie das von Hyundai erhöhen den Wettbewerbsdruck zusätzlich.

Startschuss für Sportwagen und renntaugliche Serienmodelle

Während die Fahrer von Hyundai eher als Amateure gelten, sind mit Jutta Kleinschmidt, Bernd Schneider, Mike Rockenfeller oder Timo Scheider echte Profis am Start. Doch wenn es nach Hyundai-Deutschland-Chef Markus Schrick geht, der seit Jahren selbst leidenschaftlich Autorennen fährt und auch beim ADAC Zurich 24h-Rennen hinterm Steuer sitzt, stehen der Hyundai i30 Turbo und der Hyundai Veloster Turbo den großen Marken in nichts nach. Er plant für die diesjährige Ausgabe des Langstreckenrennens einen Hattrick. Bereits in den vergangenen zwei Jahren gelang dem rennerprobten Manager mit seinem Team der Sieg in der sogenannten SP2T-Klasse der seriennahen Fahrzeuge: „Es ist beeindruckend, wie wettbewerbsfähig man mit solch seriennahen Fahrzeugen auf einer enorm anspruchsvollen Rennstrecke wie der Nordschleife sein kann. Die enge Verwandtschaft zum Straßenauto bringt bei der Zuverlässigkeit einen großen Vorteil mit sich.“

RTL Nitro überträgt fast 26 Stunden live

Das Qualifying für die Motorsportveranstaltung findet zwei Tage vor dem eigentlichen Rennen statt, also am Donnerstag, dem 26. Mai. RTL Nitro zeigt ab 22.45 Uhr die Highlights. Im Anschluss strahlt der RTL-Tochtersender dann übrigens eine Folge „Top Gear“ aus.

Am Freitag um 19.30 Uhr ist auf RTL Nitro eine Zusammenfassung der Qualifizierungsrennen der besten 30 Fahrzeuge zu sehen: das „Top 30 Qualifying“.

Start- und Zieleinlauf des Langstreckenrennens auf der Nordschleife überträgt RTL am 28. und 29. Mai jeweils um 15.30 Uhr im Rahmen der Formel-1-Berichterstattung vom Großen Preis von Monaco.

Das gesamte Rennen lässt sich auf RTL Nitro live verfolgen: Von 15 Uhr am Samstag bis 16.50 Uhr am Sonntag wird live aus der „Grünen Hölle“ berichtet. Mit knapp 26 Stunden Sendezeit („Die 24 Stunden vom Nürburgring – das größte Autorennen der Welt: Das Rennen“) peilt der TV-Sender nach eigener Aussage einen TV-Weltrekord an. Zuletzt wurde das gesamte Rennspektakel 1989 von 3sat 24 Stunden lang live übertragen.