HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
TV-Serie The Returned WDR

"Les Revenants": Die tot geglaubte Camille ist zurückgekehrt. Foto: WDR

Preisgekrönte Mysteryserie

"Les Revenants"

Der WDR ist im "Serienrausch": Unter diesem Label hat der Regionalsender einen neuen Sendeplatz am späten Abend geschaffen und zeigt jeweils mittwochs preisgekrönte TV-Serien aus aller Welt. Am 24.9. startet die französische Mysteryserie "Les Revenants" (ab 22.15 Uhr, "The Returned", s. auch TV-Tipps rechts)

Eine Kleinstadt vor majestätischer Alpenkulisse: Vier Jahre zuvor wurde der beschauliche Ort von einem schrecklichen Unfall erschüttert. Etliche Kinder starben kurz nach dem Aufbruch zu einem Schulausflug. Umso größer ist daher der Schock einer betroffenen Mutter, als ihre tot geglaubte Tochter Camille plötzlich durch die Haustür spaziert. Das Letzte, woran das Mädchen sich erinnern kann, ist der Morgen vor dem fatalen Ausflug.

"Les Revenants": Wiedergänger und andere Rätsel

Andere Bewohner begegnen derweil ihren verstorbenen Ehepartnern oder verschwundenen Verlobten wieder. Und vor der Tür einer jungen Ärztin steht unvermittelt ein seltsam verstockter Junge. Dessen eindringlicher Blick verströmt einen subtilen Horror, der es mit den drastischen Effekten eines ebenfalls wieder aufgetauchten Serientäters aufnehmen kann. Und natürlich ist es auch kein Zufall, wenn der Wasserstand des örtlichen Stausees die verantwortlichen Ingenieure vor Rätsel stellt.

Ab 26. November: "Top of the Lake"

"Les revenants" wurde mit dem Emmy als beste internationale Drama-Serie ausgezeichnet und soll mit einer zweiten Staffel fortgesetzt werden. Auch mit der Reihe "Serienrausch" geht es bald weiter: am 22. Oktober zeigt der WDR das schwedische Science-Fiction-Drama "Real Humans". Ab dem 26. November soll schließlich der in Neuseeland angesiedelte Mehrteiler "Top of the Lake" von Oscar-Preisträgerin Jane Campion starten.

Autor: Antje Heidböhmer / Pressematerial