HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Dieter Hildebrandt ist im Alter von 86 Jahren gestorben.

Der große deutsche Kabarettist Dieter Hildebrandt starb im Alter von 86 Jahren in
einem Krankenhaus in München. - Foto © picture alliance / Sven Simon

Änderungen im TV-Programm

Kabarettist Dieter Hildebrandt gestorben

Trauer um Dieter Hildebrandt: Der große deutsche Kabarettist starb in der Nacht zu Mittwoch, den 20. November 2013, im Alter von 86 Jahren in einem Krankenhaus in München. Am gestrigen Dienstag erst wurde bekannt, dass er an Prostatakrebs leidet.


Änderungen im TV-Programm zum Tod von Dieter Hildebrandt

Donnerstag, 21. November 2013

BR, 22.00 Uhr
Capriccio
Themen:
Der große Dieter Hildebrandt ist tot!
"Freiwillig gebe ich nichts zurück!" Cornelius Gurlitt spricht
Nix is besser als gar nix - Herbert Achternbusch wird 75!
Bayerische Staatsoper - 50 Jahre Wiedereröffnung

SWR, 22.30 Uhr
Die Scheibenwischer-Jahre: Dieter Hildebrandt

Freitag, 22. November 2013

NDR, 1.00 Uhr
Spezialausgabe der "NDR Talk Show Classics"

Auf NDR.de/talkshow finden Sie ein Video vom letzten Auftritt von Dieter Hildebrandt in der "NDR Talk Show" vom 26. September 2009.

Samstag, 23. November 2013

3sat, 21.40 Uhr
In memoriam Dieter Hildebrandt
Ein Tag im Leben von Dieter Hildebrandt
Film von Norbert Göttler (Erstsendung 17.5.2012)

22.25 Uhr
Die Scheibenwischer-Jahre: Dieter Hildebrandt
Das Beste aus 23 Jahren "Scheibenwischer": ungewöhnliche Gäste, schräge Momente und große Skandale (Erstsendung 26.5.2007).

Hessischer Rundfunk

Donnerstag, 21. November, 12.05 Uhr (Wiederholung um 23.05 Uhr), wiederholt hr2-kultur die einstündige Gesprächssendung "Doppel-Kopf" mit Dieter Hildebrandt. Auch "hr2-Der Tag" widmet seine morgige Sendung um 18.05 Uhr dem großen Kabarettisten: "Schluss mit lustig – 'Der Tag' singt das Hildebrandts-Lied". Diese Sendungen stehen unter www.hr2-kultur.de auch als Podcast zur Verfügung.


Kabarettist Dieter Hildebrandt

Münchner Lach- und Schießgesellschaft 1966 (v.l.n.r.): Hans-Jürgen Diedrich, Klaus Havenstein, Dieter Hildebrandt, Jürgen Scheller und Ursula Noack bei einer Probe zu "Die Pharisäer proben den Aufstand". - Foto © picture alliance / Keystone

Hildebrandt war einer der maßgeblichen und prägenden politischen Kabarettisten der deutschen Nachkriegszeit. Er war Anfang der 1950er Jahre als Platzanweiser zum Kabarett gekommen. 1955 gründete er in München-Schwabing das Kabarett "Die Namenlosen" und nach dessen Auflösung 1956 zusammen mit dem Sportreporter Sammy Drechsel die "Münchner Lach- und Schießgesellschaft". 17 Jahre lang trat Dieter Hildebrandt dort auf.

Im Fernsehen war er 23 Jahre im ARD-"Scheibenwischer" zu sehen. Unvergessen ist, wie sich der Bayerische Rundfunk aus der Übertragung des “Scheibenwischer” ausblendete, als die Sendung im Mai 1986 die Atomkatastrophe von Tschernobyl zum Thema machte.

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: "Dieter Hildebrandts 'Scheibenwischer' sorgte im Ersten mehr als 20 Jahre lang für klare Sicht auf die Verhältnisse in unserer Republik. Seine große Stärke war die Improvisation: Spontan geistreich, scharfzüngig und immer originell in der Formulierung brachte er sein Publikum zum Nachdenken und zum Lachen. Dieter Hildebrandt verkörperte das politische Kabarett in Deutschland."

Ebenfalls 1986 spielte Dieter Hildebrandt an der Seite von Franz Xaver Kroetz den Pressefotografen Herbie Fried in der Serie “Kir Royal”. Dieselbe Rolle spielte er noch einmal in Dietls “Zettl” aus dem Jahr 2012, einer Art inoffiziellen “Kir Royal”-Fortsetzung mit Michael “Bully Herbig in der Hauptrolle. Mit Dieter Hildebrandt verliert die hiesige Medien- und Kabarettszene einer der ganz Großen.

Autor: Presseinformationen