HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Die Kuhfluesterin

Kuhflüsterin Belinda (Cordula Stratmann, l.) mit Kuh Mutti und Nachbar Winnes Wöllner
(Simon Boer, r.). - Foto: © ARD/Ralph Baiker

Neue Comedyserien "Die Kuhflüsterin", "Ellerbeck"

Interview mit Cordula Stratmann

Nach ihrer "TV-Diät" hat Cordula Stratmann wieder mächtig Appetit auf Fernsehen: Sieben Jahre hat sie ihrem heute neunjährigen Sohn Emil zuliebe große Rollen abgelehnt, nun ist sie gleich mit zwei neuen Comedyserien im Programm: "Die Kuhflüsterin" und "Ellerbeck".

"Die Kuhflüsterin"

In der achtteiligen Comedyserie "Die Kuhflüsterin" (ab Fr., 3.7., Das Erste, 18.15 Uhr, s. auch TV-Tipps rechts und in unserem TV-Programm) schlüpft sie in die Rolle der Tierheilpraktikerin Belinda Mommsen, die mit ihrem pubertierenden Sohn im Bergischen lebt und ausgeprägtes Interesse fürs Dorfleben entwickelt. Das bekommt auch ihr Nachbar Winnes Wöllner (Simon Böer) zu spüren.

"Ellerbeck"

Nur drei Wochen später startet am 24. Juli die sechsteilige Sitcom "Ellerbeck" im ZDF (freitags, 22.30 Uhr). Hier spielt Stratmann Kindergartenleiterin Sabine, die im Emsland eher unfreiwillig in die Politik gerät, als sie einen Protest gegen Schweinemast organisiert. Klingt nach zwei Paraderollen, in denen die Vollblutkomikerin mal richtig "die Sau rauslassen" kann.


Interview mit Cordula Stratmann

Die 51-Jährige ist zurück - und hat einiges zu erzählen. Ein Gespräch über Humor - den man gerade als Mutter dringend nötig hat.

Cordula Stratmann
Foto: © ARD/Frank Dicks

HÖRZU: Ein Wiedereinstieg mit massigen vierbeinigen Kollegen: War das nicht hart? Wurden Sie oft getreten?

Cordula Stratmann: Nicht ein einziges Mal! Die Tiere haben ein aufwendiges Casting durchlaufen, insofern hatten wir nur mit den Clooneys der Tierwelt zu tun. Spitzenleute, kann ich Ihnen sagen!

HÖRZU: Wie hat es sich angefühlt, als nach der Pause das erste Rollenangebot kam?

Cordula Stratmann: Prima! Zeitlich passte es gut in mein Leben. Unser Sohn ist nun alt genug, um für einen Zeitraum von fünf Wochen mit einer Mutter konfrontiert zu sein, die Rollentexte vor sich hin murmelt und für seine Fragen nicht hundert Prozent ansprechbar ist. Der Papa kann schließlich auch sehr gut zuhören.

HÖRZU: Zwei Serien auf einmal – haben Sie darüber nachgedacht, eine abzulehnen?

Cordula Stratmann: In der Fernsehwelt heißt eine Anfrage noch längst nicht, dass das Projekt zum Schluss auch umgesetzt wird. Bis man sich am ersten Drehtag am Set befindet, kann noch alles schiefgehen.

HÖRZU: Sie sind also auf Nummer sicher gegangen – und an zwei Sets gelandet?

Cordula Stratmann: Die Arbeit mit den vielen Kollegen habe ich wieder sehr genossen. So gern ich in Stille meinen Ideen nachgehe, so sehr bin ich auch eine Teamplayerin.

HÖRZU: Wie riskant war die Drehpause für Ihre Fernsehkarriere?

Cordula Stratmann: Ich habe mich rar gemacht, weil meine Familienzeit für mich alternativlos war. Ich habe darauf vertraut, dass ich weiter schöne Arbeit machen kann. Wenn man sich in der Fernsehwelt nicht mehr an mich erinnert hätte, dann hätte ich eben weiter Bücher geschrieben – wie ich es in meiner fernsehfreien Zeit auch getan habe.

HÖRZU: Verraten Sie uns doch bitte Ihr Rezept für ein zufriedenes Leben: Karriere, Familienleben, Zeit für sich – wie viel von jedem brauchen Sie?

Cordula Stratmann: Dieses "Zeit für sich" wird ja heillos überschätzt. Wenn ich die Menschen um mich herum liebe, wenn ich meine Arbeit gern mache, ist das alles keine "Zeit gegen mich". Und wenn ich zwischendurch mal allein aus dem Fenster glotze, dann ist alles gut.

HÖRZU: In welchen Momenten hilft Ihnen Humor bei der Erziehung Ihres Sohnes?

Cordula Stratmann: Von 0 bis 24 Uhr! Ohne Humor sollte man einsam in einer Waldhütte leben. Und Kindern sollte man von Beginn an dabei helfen, sich selbst und andere mit heiteren Augen zu sehen. So verhindert man Kriege. Das meine ich ganz ernst!

Autor: Mirja Halbig