HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Thriller Mammon

"Mammon": Ein Journalist kommt den Mächtigen in die Quere.
Foto: © ARD Degeto/NRK Drama/Glenn Meling

Finster und furios

Im TV: Dreiteiliger Thriller "Mammon"

Der norwegische Dreiteiler "Mammon" zu Politik und Korruption ist ein Thriller der Extraklasse.

Dieser Krimi ist so düster, sein Thema so finster, dass einem als Zuschauer fast schwarz vor Augen wird. Nicht nur, weil am Himmel über dem Handlungsort Oslo immer schwere, dunkle Wolken dräuen. Der norwegische Dreiteiler "Mammon", mit dem Das Erste ins neue Jahr startet (s. auch TV-Tipps rechts), zählt schon jetzt zu den größten skandinavischen Krimierfolgen. Eine zweite Staffel ist bereits in Auftrag gegeben, und die Rechte für die US-Version sind an Hollywood verkauft.


"Mammon" im TV-Programm

Do., 1.1.: Teil 1, Das Erste, 21.45 Uhr
Fr., 2.1.: Teil 2, Das Erste, 21.45 Uhr
So., 4.1.: Teil 3, Das Erste, 21.45 Uhr


Der Fall

Der Fall: Peter Verås, Redakteur der Tageszeitung "Aftenavisen", erhält von einem anonymen Informanten Hinweise auf breit angelegte Betrügereien in der Finanzwelt. Peter wittert einen Scoop. Das Problem: Sein Bruder Daniel ist in die Affäre verwickelt. Obwohl dieser sehr gefasst auf die Vorwürfe reagiert, erschießt er sich kurz nach einem Gespräch mit Peter. Das stachelt den Ehrgeiz des Reporters erst recht an. Er setzt sogar sein Leben aufs Spiel, um die wahren Hintergründe aufzudecken.

"Wenn man herausfindet, dass alles, wofür man gekämpft hat, falsche Ideale waren und die Wahrheit auch nur eine Lüge sein könnte, dann hört man nicht auf zu graben", so erklärt Hauptdarsteller Jon Øigarden, der im norwegischen Fernsehen ein gefragter Schauspieler ist, die Motive des Filmhelden. "Der Selbstmord seines Bruders gibt ihm ein Rätsel auf, dem er nicht entkommen kann. Und als er schließlich Antworten findet, führen sie ihn nur noch weiter in Gefahr und Dunkelheit."

Übermächtigen Allianz aus Politik, Justiz und Wirtschaft

Peter wird in die Sportredaktion strafversetzt. Dann aber stellt eine seinerzeit von Daniel beauftragte Rechtsanwältin ihm und seiner Schwägerin Eva eine mysteriöse Kiste zu. Sie enthält eine Tauchausrüstung und die Anweisung, sich an Daniels fünftem Todestag an einem bestimmten Ort einzufinden. Dort kommt es vor ihren Augen zu einem weiteren Suizid. Bei seinen Recherchen sieht sich Peter mit einer übermächtigen Allianz aus Politik, Justiz und Wirtschaft konfrontiert. Immer neue Wendungen halten den Spannungsbogen aufrecht – ähnlich wie in US-Serien à la "24" oder "Homeland". Großer Unterschied zu ihnen: Peter Verås ist kein Agent mit besonderen Fähigkeiten, sondern ein komplexer, zerbrechlicher Mann mit einer Geschichte.

Titelgebendes Motiv der Trilogie ist die Gier nach Mammon, dem unredlichen Gewinn – eine der sieben Todsünden. Was zunächst wie ein alltäglicher Fall von Korruption wirkt, entwickelt sich daher zu etwas weit Größerem: einem Drama mit alttestamentarischer Dimension.

Autor: Thomas Röbke