HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Micky Beisenherz und Joachim Llambi moderieren gemeinsam ''Die Pyramide''.

Micky Beisenherz und Joachim Llambi moderieren gemeinsam ''Die Pyramide''. / Foto: © ZDF und Rico Rossival

Von ''Die Pyramide'' bis ''Vorsicht Kamera''

HÖRZU-Umfrage: Diese Kultshows wollen wir wieder sehen

Denen fällt aber auch gar nichts Neues mehr ein beim ZDF! Und deshalb holen sie nun "Die Pyramide" wieder aus dem Keller!“ Diese witzig gemeinte Passage aus einem ZDF-Pressetext vermeldet die Rückkehr von Dieter Thomas Hecks Quizshow, die 1979 bis 1994 Kult war. Mit ein wenig Selbstironie versucht man auf diese Weise, kritischen Medienjournalisten den Wind aus den Segeln zu nehmen.

"Die Pyramide" ist laut ZDF "etwas ganz Besonderes", nämlich "ein Klassiker der deutschen Fernsehunterhaltung, der endlich zurückkehrt". Motto: "Das Beste von gestern im ‚Look & Feel‘ von heute". Angekündigt werden ein "aufgefrischtes Studio", "witzige Wortgefechte", "Spaß und Spannung". Klingt tatsächlich nicht neu – aber vielversprechend.


Die neue ''Pyramide'':

Den Part von Dieter Thomas Heck übernehmen die Moderatoren Micky Beisenherz und Joachim Llambi (bekannt aus "Let’s Dance"). Ansonsten bleibt alles beim Alten: Kandidaten- und Promipaare versuchen, Begriffe durch Worte, Gesten und Mimik zu beschreiben. "Die Pyramide" ist ab 6.8. auf ZDF Neo zu sehen, ab 27.8. im ZDF (Mo. – Fr. 16.15 Uhr).


Mit der Rückkehr der "Pyramide" möchte man möglicherweise Zuschauer zurücklocken, die die Nase voll haben von Castingshows und Quizsendungen, Telenovelas, Vorabendserien und US-Krimis. Bis ein neuer Trend gefunden ist, setzt man eben auf Bewährtes. Mit anderen Worten: auf TV-Shows, die ihre besten Zeiten vor vielen Jahren oder gar Jahrzehnten erlebten.

Denn die haben einige Vorteile: Sie sind günstig zu produzieren, bergen also kein finanzielles Risiko und entpuppen sich mitunter sogar als Überraschungshits. Zudem sind sie perfekt zugeschnitten auf den sogenannten demografischen Wandel: Mit der Gesamtbevölkerung wird in Deutschland nämlich auch das TV-Publikum im Durchschnitt immer älter. Und bei Zuschauern der Altersgruppe 60 plus haben Formate aus den Jahren ab 1960 gute Chancen. Die große Retrowelle rollt an. Der neue Fernsehtrend heißt: Nostalgie-TV.


HÖRZU-Umfrage:


Tatsächlich ist das Comeback der "Pyramide" nicht die einzige Wiederbelebung eines alten Showkonzepts: Beim NDR erzielt Kai Pflaume mit einer zeitgemäßen Version von Hans Rosenthals Klassiker "Dalli Dalli" bereits beachtliche Quotenerfolge, am Jahresende soll es eine Weihnachtsausgabe von "Der große Preis" geben, und beim ZDF bastelt Allzweckwaffe Jörg Pilawa an einem Remake von Chris Howlands "Vorsicht Kamera".

In Nostalgie schwelgen

Liegen die TV-Macher mit dieser Auswahl richtig? Welchen der Showklassiker würden sich die deutschen Zuschauer zurückwünschen? Eher eine Uraltshow aus den 1960ern wie Lou van Burgs "Der goldene Schuss"? Oder lieber einen modernen Klassiker wie "Geld oder Liebe" mit Jürgen von der Lippe? HÖRZU wollte es genau wissen und beauftragte deshalb das Meinungsforschungsinstitut Forsa mit einer repräsentativen Umfrage. 16 der beliebtesten und erfolgreichsten Fernsehshows wurden dabei abgefragt, Mehrfachnennungen waren möglich.

Chance auf ein Comeback

Die Ergebnisse überraschen – zumindest im Hinblick auf die Rückkehr der "Pyramide": In der Gunst des Publikums liegt die Show abgeschlagen auf dem vorletzten Platz. Lediglich 13 Prozent der Befragten zeigten Interesse an ihrem Comeback. Schlechter schnitt nur Hans Rosenthals allererste Show "Gut gefragt ist halb gewonnen" ab.

Klarer Gewinner der Umfrage: "Vorsicht Kamera". 54 Prozent der Deutschen möchten den Vorgänger von "Verstehen Sie Spaß?", den Chris Howland ab 1961 präsentierte, wieder sehen. Bei den jüngeren Zuschauern (unter 30) sind es sogar 59 Prozent. Platz zwei des Rankings belegt "Was bin ich?": Das heitere Beruferaten wünschen sich 42 Prozent der Befragten zurück, hier vor allem die Älteren (über 44 Jahre). "Am laufenden Band" und "Spiel ohne Grenzen" belegen mit jeweils 39 Prozent die Plätze drei und vier, dicht gefolgt von "Der große Preis" (37 Prozent).

Mit "Die Pyramide" scheint das ZDF also nicht aufs richtige Pferd zu setzen. Zwei neue Moderatoren sollen das Format jetzt auf Trab bringen. Im August wird sich zeigen, ob der Oldie das Zeug hat, noch einmal zum Hit zu werden.

Autor: Mika Powelz