HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Neu in der DSDS-Jury: Bruce Darnell.

Bruce Darnell sitzt in der Jury der neuen "Deutschland sucht den Superstar"-Staffel (ab Samstag, den 7.1., RTL). - Foto © RTL / Sebastian Schmidt

7. Januar, 20.15 Uhr, RTL

DSDS - Start der RTL-Casting-Show

Deutschland sucht den Superstar – die Reise vom Nobody zum Superstar – geht in die neunte Runde. Am Samstag, dem 7. Januar, 20.15 Uhr (siehe TV-Tipp rechts), startet DSDS mit neuen Talenten und einer neuen Jury. Stilikone Bruce Darnell und die Frontfrau des international erfolgeichen Dance Acts CASCADA, Natalie Horler sitzen neben Poptitan Dieter Bohlen. Noch nie war eine Jury so unterhaltsam und emotional. Noch nie waren die Kandidaten so unterschiedlich. Noch nie flossen so viele Tränen.

Jedes Jahr kann "Deutschland sucht den Superstar" neue Superlative und Rekorde verkünden. So haben sich auch für die neue Staffel so viele Kandidaten wie noch nie zuvor beworben. 35.401 Kandidaten sangen in 35 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz vor, um sich für die Erfolgsshowreihe zu qualifizieren und Deutschlands neuer Superstar zu werden.

DSDS: Ab 7. Januar immer samstags und mittwochs bei RTL

Ab 7. Januar - immer samstags und mittwochs - zeigt RTL die Castings, in denen wieder die ganze Bandbreite der Bewerber zu sehen ist. Ab 4. Februar kann man dann im kalten Deutschland vom Paradies träumen, wenn der Recall auf den Malediven stattfindet. Und ab März kämpfen die besten zehn Kandidaten in den Mottoshows jede Woche ums Weiterkommen, bis der Superstar 2012 feststeht. Dem Sieger winken ein Plattenvertrag mit der Universal und eine garantierte, sensationelle Gewinnsumme von 500 000 Euro.

Gleich in der ersten Sendung liegt die Jury unterm Pult, während eine Kandidatin singt, und wird von einem 'Partyboy' im Stringtanga ums Pult gejagt. Bruce Darnell wird von Dieter zum Notenständer gemacht und weint bei einem Kandidaten seine ersten Tränen (Dieter Bohlen: "Wenn Bruce weint, heißt das Ja!"). Der 16-jährige Schüler Marcello Ciurlia aus Seligenstadt rockt mit Highway to Hell den Jurysaal, dem gutaussehenden Maurer Luca Hänni (16) aus der Schweiz fällt beim Casting die Gitarre aus der Hand und Dieter Bohlen hält wie immer mit seiner Meinung nicht hinterm Berg.

DSDS: Bruce Darnell ist wieder da

Dieter Bohlen ist überzeugt: "Mit der neuen Jury werden wir ein neues Kapitel bei DSDS aufschlagen, weil es unterhaltsamer wird als jemals zuvor. Bruce Darnell und ich haben schon beim Supertalent super zusammengearbeitet, und das wird sich jetzt bei DSDS fortsetzen. Ich denke, dass Bruce eine Bereicherung für DSDS ist. Wir haben wirklich Tränen gelacht. Wir mussten manche Drehs abbrechen, weil wir vor Lachen nicht mehr konnten. Dann haben wir mit Natalie Horler jemand dazu bekommen, die weiß, was im Musikbusiness abgeht. Ich glaube, das ist mit Abstand die beste und unterhaltsamste Jury, die wir je hatten."

Autor: Presseinformation