HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
DSDS-Halbfinale: Mehrzad Marashi, Manuel Hoffmann und Menowin Fröhlich

DSDS-Halbfinale: Mehrzad Marashi, Manuel Hoffmann und Menowin Fröhlich , Fotos © RTL / Stefan Gregorowius

Drei Lieder pro Kandidat

Heute: "DSDS: Das Halbfinale"

Beim Halbfinale von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) heute Abend (20.15 Uhr, RTL) müssen die drei verbliebenen Kandidaten Blut und Wasser schwitzen. Für Menowin Fröhlich, Mehrzad Marashi und Manuel Hoffmann geht es um den Einzug in die allerletzte Mottoshow am kommenden Samstag: das große Finale. Nur ein Musiker kann heute Abend entspannt auftreten: Mark Medlock. Der 31-Jährige hat seinen Superstar-Titel schließlich seit Staffel vier in der Tasche. Er braucht sich nicht der Jury, bestehend aus Volker Neumüller, Nina Eichinger und Dieter Bohlen, zu stellen, sondern nur seinen neuen Song "Real Love" zu präsentieren, der seit Freitag im Handel ist.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Lesen Sie auch...

Kim "Gloss" ausgeschieden

DSDS: Manuels Comeback

Helmut Orosz bei DSDS rausgeflogen
----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Manuel, Menowin und Mehrzad hingegen stehen vor der Aufgabe, drei Lieder zu singen: einen Boygroup-Song, einen Titel ihres Musik-Helden und einen No.1-Hit. Und dieses Mal darf sich wirklich keiner von ihnen den allerkleinsten Texthänger erlauben, denn die schwachen Konkurrenten sind längst ausgeschieden, und die Luft nach oben wird immer dünner.

Längst wird auch mit unfairen Methoden gekämpft. Vor allem Favorit Menowin Fröhlich (22) steht im Kreuzfeuer der Medien, seit er die Spannungen in der DSDS-Villa nicht mehr ausgehalten und für einige Tage das Weite gesucht hat. Einige Journalisten gehen sogar so weit, Menowins fünf Jahre altes Vorstrafenregister wieder hervorzukramen, um ihn für Vergehen anzuprangern, für die er längst im Gefängnis gesessen hat. Ob Texthänger, Partybesuche oder der Umstand, dass er seine zwei jüngeren Kinder zunächst verschwiegen hatte, um sie aus den Medien herauszuhalten: Alles wird ihm zum Vorwurf gemacht, und Menowin selbst scheint nicht mehr zu wissen, wie er die Stimmungs-Abwärts-Spirale noch stoppen kann. Wird er seine Fans heute wieder versöhnen?

Diese Sorgen sind Medienliebling Mehrzad Marashi (29) unbekannt. BILD bezeichnet den gebürtigen Iraner als "Saubermann" unter den DSDS-Kandidaten; dabei hat er in Flensburg so viele Punkte gesammelt, dass er an einem Seminar zum Punkteabbau teilnehmen musste. Den letzten Termin ließ er sausen und verlor deshalb den Führerschein. Auto gefahren ist er trotzdem, bis ihn die Polizei erwischt hat. Nun gibt er sich reuevoll. Sein PR-Trick: Der Hartz-IV-Empfänger und junge Vater würde gern Denise, die Mutter seines vier Monate alten Sohnes, heiraten. Doch eine persische Hochzeit kostet - so seine eigene Angabe - rund 20.000 Euro. Um das Geld dafür bald zusammen zu kriegen, sollen ihn seine Fans in den Superstar-Himmel befördern. Ob die den Köder schlucken?

Während Menowin und Mehrzad die Gemüter erhitzen, bleibt der Dritte im Bunde von der Presse beinahe unbeachtet: Erzieher Manuel Hoffmann (19) kann mit keinen Skandalen aufwarten, beteiligt sich nicht am Machtgerangel der einstigen Freunde, die nun zu erbitterten Gegnern geworden sind. Nicht einmal über den Ursprung seines Knutschflecks will der 19-Jährige etwas verraten. Seine ruhige zurückhaltende Art hat dazu geführt, dass Manuel schon einmal aus der Sendung ausgeschieden ist. Doch seit seiner Rückkehr - er hat den Platz des wegen Drogenkonsums ausgeschlossenen Helmut eingenommen - scheint bei Manuel ein Knoten geplatzt zu sein. Er wirkt lockerer, hat sogar begonnen zu tanzen. Die Töne trifft er ohnehin. Und seine Fans lieben ihn mehr denn je. Vielleicht auch, weil sie die vielen Skandale, Streitereien und Intrigen leid sind. Vielleicht, weil sie sich wünschen, dass es bei DSDS wieder mehr um die Musik geht. Das wäre für allle ein Gewinn.

Die Songs der Kandidaten:

Manuel Hoffmann

Human - The Killers

Englishman In New York – Sting

Reality - Richard Sanderson

Mehrzad Marashi

End Of The Road - Boyz II Men

Runaway - Del Shannon

Ich Kenne Nichts - RZA feat. Xavier Naidoo

Menowin Fröhlich

No Matter What - Boyzone

You Are The Sunshine Of My Life - Stevie Wonder

I Swear - All-4-One

Autor: Jana Mareike von Bergner