HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Die neun "DSDS"-Kandidaten der zweiten Mottoshow

Foto © RTL / Stefan Gregorowius

Motto: "Die größten Pop-Hymnen aller Zeiten"

"DSDS": Die Top Neun Show

"Sex sells!" Mit diesem Motto schaffte es das blonde Luder Annemarie Eilfeld in der sechsten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" trotz mäßiger Gesangseinlagen auf Platz drei. Auch Steffi Landerer wollte mit der BB-Formel (blond und Brüste) ganz weit nach vorn, wurde aber bereits in der ersten Mottoshow vom Publikum abgewählt. Ihre Interpretation von "I Kissed A Girl" von Katy Perry kam - trotz sehr kurzen Kleides - nicht an. Mit Ines Redjeb und Kim Debkowski gehen unter den Top Neun bei "DSDS" (zweite Mottoshow am Samstag, den 27.2., 20.15 Uhr, RTL) nur noch zwei Mädchen an den Start - und die müssen angesichts der stimmstarken Männer bangen, ob sie nächsten Samstag überhaupt noch dabei sein werden.

Vor allem die beiden jungen Väter, Mehrzad Marashi und Menowin Fröhlich, kassieren von Dieter Bohlen, Volker Neumüller und Nina Eichinger regelmäßig dickes Lob für ihre ausdrucksstarken Interpretationen. Aber auch der modelnde Student Nelson Sangare überzeugt die Jury - und lässt Nina Eichinger - die in jüngster Zeit eine Vorliebe für das Bohlen-Wort "hammermäßig" entwickelt hat - immer wieder erröten.

Während den Jury-Mitgliedern bei Manuel Hoffmann - trotz guter Gesangsleistung - noch der besondere Aha-Effekt fehlt, liegt die Stärke des erst 16-jährigen "Checkers" Thomas Karaoglan in seinem gewaltigen Selbstbewusstsein - und den mitreißenden Showeinlagen. Auch Helmut Orosz kann das Publikum laut Jury zum Kochen bringen, muss aber aufpassen, dass neben dem dreckigen Rock in seiner Stimme auch genug Gefühl herüberkommt. Sogar "DSDS"-Küken Marcel Pluschke - noch ungeküsst und mit himmelblauen Augen - schaffte es vergangenen Samstag, endlich aus sich herauszukommen.

Die schminksüchtige Kim Debkowski fand nach schiefen Tönen in der Top 10 Show zu ihrer alten Form zurück. Lediglich Ines Redjeb überzeugte die Jury bisher nur optisch. Für sie könnte es diesen Samstag eng werden...

Die verbleibenden neun Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" singen in der zweiten Mottoshow am 27.02.2010 "Die größten Pop-Hymnen aller Zeiten". Wer es in die nächste Runde schafft, entscheiden wie immer die Zuschauer mit ihren Anrufen.

Die Songs der Kandidaten

Autor: Jana Mareike von Bergner