HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Carolin Kebekus singt gegen rechts

Singt gegen Rechte an: Carolin Kebekus in ihrer Comedyshow "PussyTerror TV".
Foto: WDR/Frank Dicks

Geniale Musikparodie

Die Social-Media-Rakete am Wochenende: "Wie blöd du bist"

Man kann lauthals gegen Neonazis schimpfen, so wie es Til Schweiger auf seiner Facebook-Seite und in Talkshows getan hat. Man kann ihnen verbal die Stirn bieten wie zuletzt Joko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf oder Oliver Kalkofe in ihren Videos. Man kann sie aber auch mit einem Lied entlarven - und das sogar sehr lustig.

Komikerin Carolin Kebekus macht es vor: In ihrer Coverversion wird aus dem Sommerhit "Wie schön du bist" von Sarah Connor schlichtweg "Wie blöd du bist". Pointiert und witzig spricht sie sich in ihrem Song gegen Dummheit und Rechtsradikalismus aus.


Sehen Sie hier das Hit-Video "Wie blöd du bist" von Carolin Kebekus.


"Du zeigst den Stolz und deine Wut / Im Internet beweist du Mut / N' Duden würde dir gut stehn / Denn dann könnt' man dich verstehn", singt Carolin Kebekus und entlarvt damit stumpfe Hasskommentare von Wutbürgern, die vor Rechtschreibfehlern oft nur so wimmeln. Der Schluss des Videos liefert die passenden Bilder dazu: Gezeigt wird, wie Rechte bei einer Demo eine Deutschlandfahne falsch herum vor sich hertragen.

"Wie blöd du bist" begeistert das Web

Im Netz ist das Video inzwischen ein Hit - rechtzeitig zum Start der neuen Staffel ihrer WDR-Comedyshow "PussyTerror TV", die am vergangenen Sanstag aus der Sommerpause zurückkehrte. Fulminanter hätte die Rückkehr für Carolin Kebekus kaum sein können. "Wie kann man so gut singen, so witzig und dabei gleichzeitig so ironisch und wahrheitsgetreu sein? Einfach nur genial!" jubelt ein User auf Kebekus' Facebook-Seite, und ein anderer schreibt: "Du singst mir aus der Seele!"

Autor: AnHei