HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
"Das Phänomen Boygroups" - Foto © VOX/Tyler Schields/BMG

In einer vierstündigen Doku zeigt Vox exklusive Ausschnitte und Interviews von Boygroups
und erklärt ihr Erfolgsrezept. - Foto © VOX/Tyler Schields/BMG

Vierstündige Dokumentation

"Das Phänomen Boygroups"

"Solange es kreischende Mädels gibt, gibt es Boybands", sagte einst Steve Blame, der Manager von den Backstreet Boys und N’Sync. Und tatsächlich ist an der Aussage etwas Wahres dran. Seit über dreißig Jahren sind Boygroups nicht mehr aus dem Musikgeschäft wegzudenken. Vox zeigt in der vierstündigen Dokumentation "Das Phänomen Boygroups" (Sa., 26.7., 20:15 Uhr, Vox) bisher ungezeigte Bilder von Interviews und Tours der erfolgreichsten Boygroups der vergangenen Jahre.

Ob "New Kids On The Block" in den 1980ern, "Take That" in den 1990ern, "N'Sync" in den 2000ern oder "One Direction" heute – sie alle haben weltweit große Erfolge gefeiert und die Herzen von Millionen von Mädchen im Sturm erobert. Doch was ist ihr Erfolgsgeheimnis? Wie ist das Leben der Boygroup-Stars auf der Showbühne und dahinter? Wer sind die Fans, die ihnen nicht nur ihr Herz und ihre Zeit, sondern durch Platten- und Fanartikelkäufe sowie Konzertbesuche auch ihr Geld schenken? Und warum sind gecastete Männerbands für die Musikindustrie wie ein 6er im Lotto?

All diesen Fragen geht VOX in der Dokumentation anhand von exklusiven Interviews mit Bandmitgliedern, Wegbegleitern, Vertretern der Musikindustrie und Fans sowie erstmals gezeigtem Bildmaterial von Konzerten nach und beschreibt so das "Das Phänomen Boygroups".

Exklusive Interviews mit Nick Carter und Co

Darüber hinaus lässt die Dokumentation in exklusiven Interviews auch aktuelle und ehemalige Boygroup-Stars zu Wort kommen. So sprechen beispielsweise Bandmitglieder der „Backstreet Boys“ und von "New Kids On The Block", Marc Terenzi ("Natural") und Jay Khan ("US5") über ihre ganz persönlichen Boygroup-Karrieren, ihre weltweiten Erfolge und die Hysterie um sie herum.

Thematisiert wird auch die Kehrseite des Ruhms: Drogen, Alkohol und ganz klare Verhaltensregeln, vor allem in Bezug auf Freundinnen. Ex-"Caught In The Act"-Star Eloy de Jong erinnert sich zudem, wie es als homosexuelles Bandmitglied war, sich in der Boygroup-Welt zurechtzufinden.

Autor: Christina Noll