HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
Bundespräsident Christian Wulff gibt ARD und ZDF ein Fernseh-Interview.

Bundespräsident Christian Wulff gibt ARD und ZDF ein Fernseh-Interview. / Foto: © dpa

Offizielle Stellungnahme des Bundespräsidenten

Das Erste und das ZDF übertragen um 20.15 Uhr Interview mit Christian Wulff

Bundespräsident Christian Wulff will sich öffentlich im Fernsehen äußern. ZDF und Das Erste übertragen am Mittwoch, den 4. Januar, um 20.15 Uhr ein 15-minütiges Interview des Staatsoberhauptes.

Darin will Christian Wulff, der aus dem Weihnachtsurlaub nach Schloss Bellevue zurückgekehrt ist, sich zu den Vorwürfen äußern, einen privaten Kredit für seine Hausfinanzierung verschwiegen und BILD-Chefredakteur Kai Diekmann sowie dem Axel-Springer-Vorstandsvorsitzendem Dr. Mathias Döpfner gedroht zu haben, falls die BILD darüber berichten sollte.

Unter dem Titel "Bundespräsident Wulff stellt sich" befragen die Moderatoren Ulrich Deppendorf (ARD) und Bettina Schausten (ZDF) Christian Wulff über seinen Hauskredit und zu seinen Versuch, Einfluss auf die Medien auszuüben.

Erste Ausschnitte aus dem Interview mit Christian Wulff zeigt Das Erste in einer dreiminütigen Extra-Ausgabe der "Tagesschau" um 19.00 Uhr. In den "Tagesthemen" um 22.05 Uhr werden die Aussagen des Bundespräsidenten Christian Wulff dann noch einmal eingeordnet.


Weitere Sondersendungen zur Erklärung von Bundespräsident Christian Wulff:

PHOENIX berichtet in zwei ausführlichen Sondersendungen um 18.45 Uhr und 23.00 Uhr über die Entwicklungen rund um die geplante Erklärung von Bundespräsident Christian Wulff und sein Fernsehinterview. Die Dokumentation "Der Bundespräsident - Die Karriere des Christian Wulff" ergänzt die Sonderberichterstattung. Das Geschehen ordnet der Politikwissenschaftler Prof. Gerd Langguth im Bonner Studio ein.

Autor: Presseinformationen