HÖRZU Android Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU iOS Logo
HÖRZU
TV-Programm
kostenlose App
Get it on Google Play
HÖRZU Logo
Unterhaltung Filter
Kategorie einstellen
The Fall – Tod in Belfast

"Fifty Shades of Grey"-Star Jamie Dornan spielt Paul Spector, Familienvater
und Serienkiller. Foto: ZDF/Steffan Hill

Nach "Akte X" kommt "The Fall"

Dana Scully jagt jetzt Serienmörder statt UFOs

Was macht eigentlich Dana Scully aus "Akte X- Die unheimlichen Fälle des FBI"? Nach der letzten Staffel war es ruhig geworden um die schöne Rothaarige: Über zehn Jahre hat es gedauert, bis Gillian Anderson wieder in einer Serienrolle auftauchte. 2013 wurde sie von der BBC für die internationale Koproduktion "The Fall – Tod in Belfast" verpflichtet. Ab 15. November (22 Uhr) ist die Serie im ZDF zu sehen.

In der Rolle von Detective Superintendent Stella Gibson wird Gillian Anderson aus London ins nordirische Belfast gerufen, wo sie die örtlichen Behörden bei einem ungeklärten Mordfall unterstützen soll. Dabei kreuzen ihre Ermittlung immer wieder die Wege eines vermeintlich vorbildlichen Familientherapeuten: "Fifty Shades of Grey"-Star Jamie Dornan spielt Paul Spector, den glücklich verheirateten Vater zweier Kinder, der in seinen dunkleren Stunden allerdings auch ein akribisch vorgehender Serienmörder ist.

"The Fall – Tod in Belfast" gewinnt seinen Reiz aus den vielschichtigen Psychogrammen des Täters. Mit Paul Spector und Stella Gibson treffen zwei wesensverwandte Jäger auf unterschiedlichen Seiten des Gesetzes zusammen. Das Ergebnis wurde von der amerikanischen Zeitschrift "The Atlantic" als "most feminist show on television" gefeiert. Schauplatz ist Belfast, dessen politische Dimension beiläufig und hochwirksam zugleich in die Handlung eingewoben ist.

"The Fall": Jamie Dornan als Serienmörder und Familienvater

Gleich in der ersten Folge wird es düster: Während sich Stella Gibson mit dem Fall vertraut macht, bricht Serienmörder Paul Spector in das abgedunkelte Haus von Anwältin Sarah Kay ein und hat Gefallen daran, Sarahs Unterwäsche als seine "Visitenkarte" auf deren Bett auszubreiten. Als er von seinem nächtlichen Ausflug nach Hause kommt, ist er wieder der besorgte Vater, der sich um das Familienleben mit Frau und zwei kleinen Kindern kümmert. Gibson entdeckt bei ihrer Recherche rasch Parallelen zu einem 18 Monate zurückliegenden Fall. Sie hält beide Verbrechen für das Werk eines einzigen Täters und versucht, den stellvertretenden Polizeichef Jim Burns von ihrer These zu überzeugen, dass in Belfast ein Serienmörder sein Unwesen treibt.

Gillian Anderson: "Ich bin ein Schussel"

Gillian Anderson selbst ist froh, dass sie im wahren Leben nicht den Job ihrer Serienfigur Stella Gibson erledigen muss: "Der Unterschied zwischen mir und jeder dieser ermittelnden Figuren, die ich spiele, ist der, dass ich ein 'Schussel' bin", sagt die Schauspielerin. "Ich wäre ein furchtbarer Ermittler. Ich habe ein schlechtes Gedächtnis und würde nicht mal den Namen des Serienmörders behalten, geschweige denn merken, ob er irgendwelche DNA oder anderes hinterlassen hat."

Neue "Akte X"-Folgen in Arbeit

Wer vor dem 15.11. schon neugierig auf die neue Serie ist: In der ZDF-Mediathek wird "The Fall – Tod in Belfast" sowohl in der synchronisierten als auch in der deutsch untertitelten Originalfassung zwei Wochen vor TV-Ausstrahlung abrufbar sein. Auch für Gillian Anderson, inzwischen blond, geht es spannend weiter: Im Frühjahr 2015 wurden neue Folgen von "Akte X" angekündigt.

Autor: AnHei