HÖRZU Logo
https://skyticket.sky.de/
Donnerstag / 07:15 / Arte
Xenius: Kurzsichtige Kinder
Warum werden immer mehr Kinder kurzsichtig - Und kann man etwas dagegen tun?
Wissensmagazin D | F 2017 30 Min.
Beschreibung

Warum werden immer mehr Kinder kurzsichtig - Und kann man etwas dagegen tun? - In Europa wird schon jeder Zweite während der Schule und des Studiums kurzsichtig in Asien sind es sogar schon 80 bis 90 Prozent. Dabei gibt es Möglichkeiten, das weltweite Voranschreiten der Kurzsichtigkeit aufzuhalten. Dazu forscht Professor Dr. Schaeffel vom Forschungsinstitut für Augenheilkunde in Tübingen mit ganz besonderen Probanden: Hühnern. Die lernen auch die "Xenius"-Moderatoren Adrian Pflug und Emilie Langlade kennen sowie ein vermeintlich einfaches Mittel, um gegen Kurzsichtigkeit präventiv vorzugehen: Tageslicht. Ein Mittel, das auch bei uns Menschen funktionieren würde. Doch tatsächlich spielt sich die meiste Zeit unseres Lebens in Innenräumen ab. So verbringen Kinder während ihrer Schulzeit schätzungsweise 10.000 Stunden in meist viel zu dunklen Klassenzimmern. Anders ist das am Bundesrealgymnasium in der Au in Innsbruck. Dort war es schon beim Bau das Ziel, so viel Licht wie möglich in die Innenräume zu bringen. Doch was tun, wenn es zu spät ist und die Kinder schon kurzsichtig sind? Denn einmal angefangen nimmt die Kurzsichtigkeit oft immer weiter zu. Am Zeiss Vision Science Lab in Tübingen will Dr. Arne Ohlendorf Brillengläser entwickeln, die nicht nur den Sehfehler korrigieren, sondern auch die weitere Verschlechterung der Augen verhindern. Der Augenarzt Dr. Hakan Kaymak verfolgt dagegen einen anderen Ansatz: In seiner Praxis behandelt er kurzsichtige Kinder mittels Augentropfen, die mit dem Wirkstoff der Schwarzen Tollkirsche, Atropin, versetzt sind.

Personen
Filmstab
  • Moderation
  •  
  • Emilie Langalde
  • Adrian Pflug