HÖRZU Logo
https://skyticket.sky.de/
Donnerstag / 16:00 / ARD alpha
W wie Wissen
Ackerboden - belastet und bedroht?
Magazin D 2017 30 Min.
Beschreibung

Ackerboden - belastet und bedroht? - Geplante Themen: - Wertvoller Boden auf der Müllkippe - Bodenschützer wollen das verhindern. Verlust von Äckern - Giftstoffe im Boden durch verunreinigten Kompost - Zurück zum perfekten Kreislauf - der Boden hilft sich selbst - Weniger ist mehr - die perfekte Wiese Was ist das Besondere an einem Ackerboden? Es sind die Hohlräume. Ein gesunder, intakter Ackerboden besteht zur Hälfte aus Rissen, Regenwurmgängen, Mäuse- und Insektenlöchern. Die Hohlräume sorgen dafür, dass der Boden gesund bleibt und Ackerpflanzen darauf gedeihen können, die Pflanzen und Tiere auf dem Acker sorgen dafür, dass die Hohlräume erhalten bleiben. Eigentlich ein perfektes System, das den kostbaren Ackerboden erhält und dafür sorgt, dass die Landwirte Nahrungsmittel erzeugen können. Doch die meisten Menschen gehen achtlos mit dem Ackerboden um. Der Boden auf unseren Äckern ist bedroht. Riesige Flächen werden für den Neubau von Häusern, Straßen und Gewerbegebieten verbraucht. Tag für Tag werden Ackerböden in der Größe von 100 Fußballfeldern versiegelt. Und auch den verbleibenden Böden wird stark zugesetzt - durch intensive Landwirtschaft und durch Schadstoffe, die den Boden vergiften. Wie kann man den Ackerboden retten? Das untersucht "W wie Wissen" und begleitet dafür Bodenkundler und Biologen.

Personen
Filmstab
  • Moderation
  • Dennis Wilms